met-jobs@lists.reading.ac.uk
January 2021
Message 46

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] DWD: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) „Grenzschichtprozesse“ am Meteorologischen Observatorium Lindenberg

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Fri, 15 Jan 2021 06:45:07 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Sachgebiet „Grenzschichtprozesse“ am Meteorologischen Observatorium Lindenberg - Richard - Aßmann - Observatorium (MOL-RAO) im Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“ am Dienstort Tauche in Brandenburg, befristet für 4.5 Jahre, eine/einen

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

der Fachrichtung Meteorologie, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung

 

Referenzcode der Ausschreibung 20210057_9334

 

Am Meteorologischen Observatorium Lindenberg - Richard - Aßmann - Observatorium (MOL-RAO) erfolgt mit einem umfassenden Messprogramm die operationelle Überwachung des Zustandes der Atmosphäre sowie die Beobachtung atmosphärischer Prozesse. Hierzu zählt auch die Erfassung turbulenter Prozesse durch in-situ Messungen über verschiedenen Landoberflächentypen (Gras, Kiefernwald). Diese Messungen sollen nach etwa 15 Jahren Messbetrieb modernisiert und mit dem ebenfalls zu modernisierenden Basismessprogramm mittlerer Zustandsparameter sowie der nichtturbulenten Energieflüsse verknüpft werden.

 

Ihre Aufgaben:

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Erarbeitung eines wissenschaftlich-technischen Konzeptes zum Re-Design der Turbulenzmesssysteme auf dem GM Falkenberg und an der Messstation Forst Kehrigk unter Berücksichtigung von Profilmessungen thermodynamischer Variablen und von Messungen der nichtturbulenten Energieflüsse

·         Verantwortlichkeit für die Umsetzung des erarbeiteten Konzeptes unter den Rahmenbedingungen des operationellen Betriebes

·         Selbständige wissenschaftliche Analyse und Interpretation der an den verschiedenen Standorten gewonnenen in-situ Turbulenzmessdaten

·         Einführung von Verfahren und Algorithmen in den quasi-operationellen Messbetrieb am MOL-RAO (inkl. der Entwicklungsarbeiten zur Qualitätskontrolle und -sicherung der Messdaten und abgeleiteten Datenprodukte)

·         Dokumentation der Verfahren und Algorithmen, sowie die Erstellung von Berichten und deren Veröffentlichung in Fachzeitschriften

·         Teilnahme an (inter-)nationalen Konferenzen und fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen

 

Ihr Profil:

 

Zwingende Anforderungskriterien:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/-Master), vorzugsweise der Meteorologie, Physik oder einer verwandten Fachrichtung. Eine Promotion ist wünschenswert aber keine Bedingung

·         Mindestens zweijährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Planung, Durchführung und wiss. Auswertung von Turbulenzmessungen in der Atmosphärischen Grenzschicht

·         Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 CEFR)

 

Wichtige Anforderungskriterien:

 

·         Fundierte Kenntnisse zur Physik der Atmosphärischen Grenzschicht und zu Atmosphärischer Turbulenz

·         Fundierte Kenntnisse zu (mikro-)meteorologischer Messtechnik und Turbulenzmessverfahren

·         Ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der wiss. Programmierung und ihrer Nutzung zur Analyse umfangreicher experimenteller Datensätze

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit (relationalen) Datenbanken

·         Erfahrungen auf dem Gebiet der Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen

·         Erfahrungen in der Anleitung von technischen Mitarbeitern

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 CEFR)

·         Ausgeprägte Fähigkeit zur Zusammenarbeit, um konstruktiv und kollegial mit Personengruppen innerhalb eines größeren Verantwortungsbereichs zu kooperieren

·         Ausgeprägte Denk- und Urteilsfähigkeit, um eine Vielzahl miteinander zusammenhängender Faktoren abzuwägen, sachgerecht zu bewerten und darauf aufbauend Lösungswege und Handlungsoptionen abzuleiten

·         Ausgeprägte Selbstständigkeit und Initiative, um bei auftretenden Problemen im eigenen Arbeitsbereich sachgerechte Lösungen herbeizuführen

·         Hohe Leistungsmotivation, um aus eigenem Antrieb heraus Ansätze zu entwickeln, die eigene Arbeit sowie die Arbeit innerhalb eines größeren Verantwortungsbereichs kontinuierlich zu verbessern

·         Planungs- und Organisationsfähigkeit im Sinne einer systematischen Vorgehensweise, Termintreue und einer sinnvollen Priorisierung verschiedener Aufgaben

·         Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen im In- und Ausland

·         Bereitschaft und gesundheitliche Eignung zur Durchführung von Arbeiten an Masten bis 100 m Höhe

 

Unser Angebot:

 

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 14, Fallgruppe 1, Teil III, Abschnitt 12 der Anlage 1 des TV EntgO Bund oder vergleichsweise nach A 14 BBesG bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab

 

Fühlen Sie sich angesprochen?

 

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 15.02.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Miriam Werthmüller, Tel.: 069 8062-3188, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: 9334_1400_253O_FELGBh7Z.PDF
Description: 9334_1400_253O_FELGBh7Z.PDF



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.