met-jobs@lists.reading.ac.uk
July 2020
Message 74

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] DWD: Leiterin/ Leiter (m/w/d) der Abteilung „Messnetze und Daten“

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Wed, 22 Jul 2020 05:55:16 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht im Geschäftsbereich „Technische Infrastruktur“ am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, den/die

 

Leiterin/ Leiter (m/w/d) der Abteilung „Messnetze und Daten“

 

Referenzcode der Ausschreibung 20201260_9334

 

Ihre Aufgaben:

 

Das Aufgabengebiet umfasst neben der fachlichen und personellen Leitung und Steuerung der Abteilung im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Ausgestaltung sowie Umsetzung strategischer Maßnahmen und Großvorhaben zur Weiterentwicklung/ Neuausrichtung der Datengewinnung im DWD

·         Erschließung und Implementierung von neuen Datenquellen (z.B. Crowdsourcing) und Einbindung von Daten aus externen Partnernetzen

·         Mitgestaltung und Weiterentwicklung des globalen Beobachtungssystems im Rahmen der WMO zur Beantwortung meteorologischer /klimatologischer Fragestellungen (mit integrierten satelliten- und bodengebundenen Beobachtungen und Weiterentwicklung zur Erdsystembeobachtung)

·         Weiterentwicklung der Radioaktivitätsüberwachung (Strahlenschutzgesetz, IMIS-Zuständigkeitsverordnung)

·         Mitarbeit bzw. Vertretung des DWD in nationalen und internationalen Gremien im Bereich der Datengewinnung

 

Ihr Profil:

 

Zwingende Anforderungskriterien:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich (Univ.-Diplom, Master und/ oder Promotion in Meteorologie, Physik/Geophysik oder den Ingenieurswissenschaften) 

·         Nachgewiesene mind. zweijährige Erfahrungen in der erfolgreichen Führung mit Personalverantwortung auf mind. der Referats-/ Dezernatsleitungsebene

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift auf dem Level B2 CEFR

·         Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf dem Level C1 CEFR

 

Wichtige Anforderungskriterien:

 

·         Kenntnisse und langjährige Erfahrungen in der Weiterentwicklung und Prozessoptimierung auf dem Gebiet der meteorologischen Datengewinnung und Messtechnik 

·         Kenntnisse im Aufbau und in der Ausgestaltung von Organisationsstrukturen und Ablaufprozessen in einer Bundes(ober)behörde sowie in der Durchführung bzw. Leitung von Projekten im messtechnischen Umfeld

·         Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Festlegung grundlegender Aufgaben für die meteorologische Datengewinnung und die Steuerung meteorologisch-operationeller Messnetze und –methoden, inkl. Optimierung der Qualitätssicherungsverfahren

·         Tiefgehendes Verständnis für die auch zukünftigen fachspezifischen Nutzeranforderungen an die Datengewinnung in Hinblick auf Zusammenhänge in den Leistungsprozessen (insbes. Klimaservices und Wettervorhersage)

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Mitarbeit in nationalen wie internationalen Gremien (Beiräte, Ausschüsse, etc.)

·         Fähigkeit zur zielorientierten Führung durch die konsequente Steuerung der Mitarbeitergruppen    auf die definierten mittelfristigen Ziele mit aktivem Nachhalten

·         Kooperative Führung mit der Fähigkeit, im Verantwortungsbereich ein positives Arbeitsklima zu    fördern und nachhaltig, vertrauensvolle Beziehung zu etablieren

·         Beurteilungskompetenz zum zuverlässigen Erkennen aktueller Kompetenzen und realisierbarer Potentiale von Beschäftigten in einem größeren Verantwortungsbereich

·         Sicheres und souveränes Auftreten, das auch in ungewohnten oder heiklen Situationen
Ruhe ausstrahlt

·         Entscheidungskompetenz mit der Befähigung, innerhalb eines angemessenen Zeitraums Entscheidungen zu treffen und sie gegenüber verschiedenen Beteiligten auch bei Widerstand sachlich zu vertreten

·         Konfliktfähigkeit mit der Befähigung, innerhalb eines umfassenden Verantwortungsbereichs auch bei Gruppen mit heterogenen Interessen mögliche Konfliktfelder sowie deren Hintergründe zu antizipieren und in das eigene Handeln einzubinden

·         Vernetztes Denken mit der Fähigkeit, auch langfristige Auswirkungen einer Entscheidung in dem eigenen sehr umfangreichen Verantwortungsbereich und für alle gegebenen
Schnittstellen zu berücksichtigen

·         Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, um auch in unsicheren Situationen gegenüber heterogenen Gruppen den eigenen Standpunkt souverän und überzeugend zu vertreten

·         Strategiekompetenz mit der Fähigkeit, Trends in einem größeren Verantwortungsbereich 
zu erkennen und hieraus mittelfristige Innovationsbedarfe und –möglichkeiten abzuleiten

·         Planungs- und Organisationsfähigkeit, bei dem Nutzen und Aufwand in Organisation, Planung und Prioritätensetzung auch bei neuen Aufgaben in einem effizienten Verhältnis stehen

·         Einfühlungsvermögen, um auch im Umgang mit großen Gruppen mit heterogenen Anliegen die Stimmungen und Bedürfnisse der Beteiligten zu erkennen und sich in sich widersprechende Bedürfnisse eindenken zu können

·         Kritikkompetenz, um sich objektiv und sachlich mit Kritik an der eigenen Person auseinander zu setzen und die Kritik aktiv als Veränderungsimpuls nutzen zu können

 

Von einer Abteilungsleitung einer Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des BMVI wird eine ausgeprägte Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung erwartet.

 

Unser Angebot:

 

Der Dienstposten ist nach Bes.Gr. A 16 BBesG und für Tarifbeschäftigte außertariflich bewertet.

Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab

 

Fühlen Sie sich angesprochen?

 

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 20.08.2020 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse, ggf. Referenzen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Volker Schaaf, Tel.: 069 8062-4253.

PNG image

Attachment: 9334_1400_268W_TI2h1.pdf
Description: 9334_1400_268W_TI2h1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.