met-jobs@lists.reading.ac.uk
May 2020
Message 5

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] DWD: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) "Anwendungsentwicklung Meteorologie"

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Tue, 5 May 2020 08:11:39 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Meteorologische Anwendungsentwicklung“ am Dienstort Offenbach am Main im Rahmen des Projekts „LQ-WARN“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 30.11.2022, eine/einen

 

Meteorologin/ Meteorologen, Physikerin/ Physiker oder Atmosphärenwissenschaftlerin/

Atmosphärenwissenschaftler (m/w/d)

als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

 

Referenzcode der Ausschreibung 20200763_9334

 

An der Schnittstelle von Meteorologie und Atmosphärenchemie sollen die Modelldaten aus dem „Copernicus Atmosphere Monitoring Service“ künftig noch effizienter ausgeschöpft werden. Für Daten der klassischen Wettervorhersage betreibt der Deutsche Wetterdienst erfolgreiche Postprozessierungsverfahren, die auf der Methode „Model-Output-Statistics“ (MOS) basieren. Hieran anknüpfend soll im Rahmen des Vorhabens „LQ-WARN“ ein automatisiertes System zur verbesserten Vorhersage diverser Luftqualitätsparameter wie Feinstaub, Stickstoffoxid und Ozon entwickelt werden. Perspektivisch kann diese Vorhersage als neuartige und innovative Dienstleistung verschiedenen Behörden und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

 

Ihre Aufgaben:

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Wissenschaftlich-konzeptionelle Erstellung eines MOS-Systems für Luftqualitätsparameter (Stickoxide, Ozon, Feinstaub) auf Basis der im DWD bereits bestehenden MOS-Systeme, insbesondere

o   Technische Implementierung des Datentransfers von Modell- und Beobachtungsdaten

o   Integration verschiedener Luftqualitätsdatensätze in das MOS-System mittels spezifischer Datenprozessierung

o   Wissenschaftlich fundierte Implementierung luftqualitätsspezifischer Vorhersageparameter (deterministisch und probabilistisch) in das MOS-System unter Berücksichtigung der für die Atmosphärenchemie relevanten Prozesse

o   Erstellung eines prä-operationellen Gesamtsystems zur routinemäßigen Bereitstellung der statistisch optimierten Luftqualitätsvorhersagen

·         Entwicklung einer nutzerorientierten Bereitstellungsroutine zur Verteilung der von „LQ-WARN“ erzeugten Daten, insbesondere für die Luftqualitäts-App des Umweltbundesamtes

·         Erstellung eines Visualisierungstools zur ortsspezifischen und flächenhaften Visualisierung und Verifikation der aus dem MOS-System gewonnenen Daten

·         Dokumentation und Operationalisierung des neuen Systems sowie Teilnahme an wissenschaftlichen Fachkonferenzen zur Vorstellung des Projekts im In- und Ausland in Zusammenarbeit mit der Projektleitung

 

Ihr Profil:

 

Zwingende Anforderungskriterien:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/-Master), vorzugsweise der Meteorologie, Physik, Atmosphärenwissenschaften (Teilrichtung Physik oder Chemie) oder einer vergleichbaren Fachrichtung

·         Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 CEFR)

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B1 CEFR)

 

Wichtige Anforderungskriterien:

 

·         Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Meteorologie und Statistik

·         Gute Kenntnisse in der Aerosolphysik und in der Atmosphärenchemie

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der technischen Prozessierung großer Datenmengen

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung und dem Betrieb von statistischen Modellen im Bereich der Atmosphärenwissenschaften, insbesondere MOS, wären wünschenswert

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung des Betriebssystems LINUX und der Anwendung der Programmiersprache FORTRAN

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Verifikation und Visualisierung von Modelldaten, z.B. mit Python

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse

·         Befähigung zum analytischen und vernetzten Denken und Handeln

·         Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft i.V.m. der Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

·         Kooperationsfähigkeit

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kommunikationsvermögen

·         Fähigkeit zur Selbstreflexion

 

Unser Angebot:

 

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 13, Fallgruppe (ohne), Teil I der Anlage zum TV EntgO Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab

 

Fühlen Sie sich angesprochen?

 

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 04.06.2020 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Daniel Eidmann, Tel.: 069 8062-4255, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: 9334_1400_268W_FE22P144h1.pdf
Description: 9334_1400_268W_FE22P144h1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.