met-jobs@lists.reading.ac.uk
April 2020
Message 6

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Meteorologe, Physiker oder Naturwissenschaftler (m/w/d) Lufthygienische Überwachung Schleswig-Holstein

From <Barbara.Mathieu-Ueffing@llur.landsh.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 2 Apr 2020 13:58:15 +0000

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur

und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im

Dezernat „Lufthygienische Überwachung“ der Abteilung „Technischer Umweltschutz“ des

Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Itzehoe eine

Stelle des höheren technischen Dienstes unbefristet zu besetzen.

Gesucht wird

 

ein Meteorologe/eine Meteorologin oder Physiker/in

mit Schwerpunkt Atmosphärenphysik und –chemie

oder Naturwissenschaftler/in vergleichbarer Fachrichtung (m/w/d)

 

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-

Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Der Arbeitsplatz in der Lufthygienischen Überwachung des Landes Schleswig-Holstein

bietet eine fachlich anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der gesetzlich

geregelten Luftschadstoffmessungen. Das Dezernat ist zuständig für die landesweite

Ermittlung und Beurteilung der Luftqualität in Schleswig-Holstein.

 

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

· Planung und Weiterentwicklung der Messnetze zur Überwachung der Luftqualität

(Standortauswahl und Optimierung der Messnetzstruktur, Messkonzepte und

–strategien)

· Wissenschaftliche Auswertung und Interpretation der Daten zur Luftqualität,

Ursachenanalyse und Zuordnung zu möglichen Emissionsquellen

· Modellrechnungen zur Beurteilung der Luftqualität

· Mitwirkung in Bund/Länder-Fachgremien

· Erarbeitung fachlicher Stellungnahmen zu Anfragen von Ministerien und Behörden

sowie Berichterstattung zu den o.g. Fragestellungen

· Mitwirkung bei der Erstellung von Luftreinhalteplänen

· Unterstützung bei der Datenvalidierung, Optimierung der Datenerfassung und

-validierung sowie der Auswerteverfahren für bestehende und neue Messverfahren

(z.B. Ultrafeinstaubmessungen)

 

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind

· ein abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium einer naturwissenschaftlichen

Fachrichtung mit Schwerpunkt Physik und Chemie der Atmosphäre, vorzugsweise

der Meteorologie, Physik oder Geowissenschaften oder einer vergleichbaren

anderen naturwissenschaftlichen Qualifikation

· Erfahrung in der Modellierung von Schadstoffen in der Atmosphäre (Chemie-Transport-

Modelle, mikro-/mesoskalig, Parametrisierung, Validierung)

· Erfahrung im Umgang mit großen Datensätzen (Statistik, Programmierung zur Auswertung

und Visualisierung)

· die Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift

· Fähigkeit und Bereitschaft sowohl zu Team– und selbständiger Arbeit sowie zur

Einarbeitung in neue Arbeitsgebiete

· analytisches, strategisches Denken und Problemlösefähigkeit

· Informations- und hohe Kommunikationsfähigkeit

· Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit

· Bereitschaft und Fähigkeit zur perspektivischen Übernahme von Führungsaufgaben

 

Die Einarbeitung erfolgt unmittelbar auf dem Arbeitsplatz und ggf. durch externe Schulung

bei anderen Institutionen. Für die Aufgabenerledigung ist eine gültige Fahrerlaubnis der

Klasse B erforderlich.

 

Für die Bewerbung von Vorteil sind

· Erfahrung mit Ausbreitungsmodellen wie MISKAM, AUSTAL u.a.

· gute Informatik-Kenntnisse (Programmierung, Netzwerktechnik u.a.)

· gute Kenntnisse in GIS-Systemen

· praktische Erfahrung mit Luftschadstoff-Feldmessungen und/oder Messnetzen

· Konfliktfähigkeit, Sozialkompetenz und Verhandlungsgeschick

· Management- und Organisationskompetenz

· Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften (BImSchG u.a.)

· Verwaltungserfahrung

 

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen erfolgt die

Übertragung eines Dienstpostens, der mit den Besoldungsgruppen A 13/A 14 SHBesO

bewertet ist. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis erfolgt bei Vorliegen der tariflichen

und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L, nach beruflicher Entwicklung ist die Übertragung von höherwertigen Tätigkeiten entsprechend der Entgeltgruppe 14 TV-L möglich.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein.

Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt

berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen

Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen,

sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung

und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung

liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte

Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns

bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf,

Schul-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung

mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme

in die Personalakte, sowie ggf. einer Kopie Ihres Schwerbehindertenausweises

oder Ihres Gleichstellungsbescheides richten Sie bitte bis zum

 

20.04.2020 (Bewerbungsschluss)

 

an das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

des Landes Schleswig-Holstein, Mercatorstraße 3, 24106 Kiel – gerne in elektronischer

Form an Ilona.Oberstein@melund.landsh.de  Kennwort: LLUR 74.

 

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen

nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten

daher, hiervon abzusehen.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf

der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des

Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren

Datenschutzbestimmungen entnehmen.

 

Nähere Hinweise zum LLUR finden Sie im Internet unter http://www.schleswigholstein.de/LLUR,

zur „Lufthygienischen Überwachung“ unter http://www.luft.schleswig-holstein.de.

 

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau

Oberstein (Ilona.Oberstein@melund.landsh.de oder Tel.: 0431/988 7246) zur Verfügung.

 

Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden

Sie sich bitte an die Leiterin des Dezernats „Lufthygienische Überwachung“, Frau Dr.

Mathieu-Üffing (Barbara.Mathieu-Ueffing@llur.landsh.de oder Tel.: 04821/66 2880).

 

 

Attachment: Stellenausschreibung LLUR 74.pdf
Description: Stellenausschreibung LLUR 74.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.