met-jobs@lists.reading.ac.uk
March 2020
Message 75

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] DWD: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) „Datenassimilation und Wolkenphysik“

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Mon, 30 Mar 2020 07:55:45 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht im Geschäftsbereich „Forschung und 
Entwicklung“ am Dienstort Offenbach am Main im Rahmen des Programms „Innovation 
in der angewandten Forschung und Entwicklung“ (IAFE) zum nächstmöglichen 
Zeitpunkt, befristet für die Dauer von 4 Jahren, eine/einen

Meteorologin/ Meteorologen, Physikerin/ Physiker oder Mathematikerin/ 
Mathematiker (m/w/d)
als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter im Umfeld 
„Datenassimilation“ und „Wolkenphysik“

Referenzcode der Ausschreibung 20200517_9334

Aufbauend auf den bisherigen Erfahrungen in der Forschung und Entwicklung 
betreibt der DWD den Aufbau eines Integrierten Vorhersagesystems (Seamless 
INtegrated FOrecasting sYstem SINFONY) mit dem Ziel, die Produkte des 
Nowcastings und der NWV so zu ergänzen und weiter zu entwickeln, dass eine 
bruchfreie Darstellung von Atmosphärenzustand und Wetterphänomenen vom jeweils 
aktuellen Zeitpunkt bis zur Kurzfristvorhersage, also im Zeitraum 0 bis 12 
Stunden, erfolgen kann. Hierbei werden 5-minütig Nowcasting- und mindestens 
stündliche NW-Vorhersagen (Rapid Update Cycle RUC) in ein Gesamtsystem 
integriert. 
Bestandteil dieses Vorhersagesystems sind sowohl probabilistische Verfahren für 
die Erkennung und das Nowcasting von gefährlichen Wettererscheinungen, als auch 
Verfahren der ensemblebasierten numerischen Datenassimilation und 
Kürzestfristvorhersage. Dazu gehören die simultane Verwendung und Assimilation 
aller verfügbaren Beobachtungs- und Fernerkundungsdaten. 

Ihre Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

•       Durchführung von Fallstudien und Experimenten zur Weiterentwicklung der 
Assimilation von Fernerkundungsdaten (u.a. SEVIRI-VIS/IR) im System 
ICON-LAM-KENDA in Zusammenhang mit dem im DWD zu entwickelnden Rapid Update 
Cycle
•       Auswertung und Verifikation der Experimente hinsichtlich der 
Modellierung von Wolken und deren Wechselwirkung mit der Datenassimilation
•       Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Wolkenmodellierung und 
der Interaktion mit der Assimilation von IR/VIS-Beobachtungen
•       Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen, wissenschaftlichen Tagungen und 
Besprechungen; wissenschaftliche und technische Dokumentation der Verfahren; 
Präsentation von Ergebnissen sowie Veröffentlichung in Fachzeitschriften

Ihr Profil:

Zwingende Anforderungskriterien:

•       Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium 
(Universitätsdiplom/-Master), vorzugsweise der Meteorologie, Mathematik oder 
Physik
•       Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 
CEFR)
•       Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 
CEFR)

Wichtige Anforderungskriterien:

•       Kenntnisse in den Verfahren der Datenanalyse und wenn möglich der 
Datenassimilation
•       Kenntnisse der numerischen Mathematik (vorzugsweise in Zusammenhang mit 
der numerischen Wettervorhersage)
•       Wenn möglich Kenntnisse der Wolkenphysik und deren Parametrisierung in 
numerischen Wettervorhersagemodellen
•       Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung komplexer 
Computeranwendungen (Simulationsrechnungen)
•       Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung der Programmiersprachen 
FORTRAN oder C und des Betriebssystems UNIX/LINUX
•       Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung von Großrechneranlagen
•       Kenntnisse und Erfahrungen in der Aufbereitung und Visualisierung von 
Simulationsergebnissen
•       Befähigung zur Umsetzung komplexer, theoretischer Ansätze in praktisch 
nutzbare Verfahren
•       Kommunikations- und Kooperationsvermögen (auch im internationalen 
Umfeld)
•       Kreativität und Innovationsvermögen
•       Befähigung zum konzeptionellen, selbständigen und zielorientierten 
Denken und Handeln
•       Initiative und Leistungsbereitschaft
•       Planungs- und Organisationsvermögen

Erste Erfahrungen im internationalen Umfeld sind von Vorteil.

Unser Angebot:

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 13, Teil I der Anlage 1 zum TV EntgO 
Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der 
persönlichen Voraussetzungen.

Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber 
und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter 
www.beruf-und-familie.de


Besondere Hinweise:

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. 

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt 
berücksichtigt. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt 
eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender 
Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere 
Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle 
für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab 

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 28.04.2020 über das Elektronische 
Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen 
(Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr 
Kandidatenprofil hoch.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht 
Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 
04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in:

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Daniel Eidmann, 
Tel.: 069 8062-4255, zur Verfügung.

Attachment: 9334_1400_268W_FE12P70h5_2.Versuch.pdf
Description: 9334_1400_268W_FE12P70h5_2.Versuch.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.