met-jobs@lists.reading.ac.uk
September 2018
Message 50

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Bundeswehr: Ozeanograph/ Ozeanographin im De­zer­nat ME­TOC-Be­ra­tung beim Marinekommando

From Eva Lerchl <evalerchl@hotmail.com>
To "met-jobs@lists.reading.ac.uk" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 20 Sep 2018 13:54:01 +0000

Beim Marinekommando (MarKdo) in Rostock, Dienstort Glücksburg,

ist der mit BesGr A 13/14 BBesG bewertete Dienstposten

einer Dezernentin / eines Dezernenten

im Dezernat METOC-Beratung Operationelle Ozeanographie mit dem Aufgabengebiet

  • Erarbeiten und Überwachen der weltweiten einsatzbezogenen realzeitmäßigen ozeanographischen Beratung
  • Weiterentwicklung und Optimierung der einsatzbezogenen SONAR-Beratung in Zusammenarbeit mit dem Bedarfsträger
  • Wahrnehmen des ozeanographischen Warndienstes
  • Qualitätsmanagement operationelle Ozeanographie sowie Ausbildungsunterstützung zur einsatzbezogenen Ozeanographie an Einrichtungen der Bundeswehr
  • Vertreten der Marine in nationalen / internationalen Gremien mti Schwerpunkt operationelle Ozeanographie

ab sofort, befristet bis 30.11.2019 zu besetzen

Qualifikationserfordernisse

  • Abgeschlossener Master- oder Universitätsdiplomstudiengang der Fachrichtung Ozeanographie oder Meteorologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • gute Englische Sprachkenntnisse erwünscht
  • durch Vorverwendungen nachgewiesene Erfahrungen in der Unterrichtserteilung erwünscht
  • durch Vorverwendungen nachgewiesene Erfahrungen in der Erstellung DV-gestützter Präsentationen erwünscht

sonstige Informationen

  • Die Bereitschaft zur Durchführung der Sicherheitsüberprüfung der Stufe Ü 2 ist erforderlich.
  • Ihre Einstellung erfolgt in einem befristetem (Elternzeitvertretung für 12 Monate) Arbeitnehmerverhältnis.
  • Die Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 13 richtet sich nach den nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeiten und setzt voraus, dass die Tatbestandsmerkmale des § 12 TVöD erfüllt sind.
  • Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
  • Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.
  • Der Dienstposten ist nicht telearbeitsfähig.
  • Die Besetzung kann in Teilzeit erfolgen.

Ergänzende Informationen

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Abteilung V
Referat 2.2.1
Alte Heerstr. 81
53757 Sankt Augustin

Ansprechpartner:
Herr Feit
90 3471 27 27
Frau Waldstein
90 3471 22 80




Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.