met-jobs@lists.reading.ac.uk
August 2018
Message 54

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] DWD: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich WarnWetter-Information“

From 1313 <1313.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1313 <1313.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Fri, 17 Aug 2018 09:28:36 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Produktentwicklung und Kundenkommunikation“ im Geschäftsbereich „Wettervorhersage“ am Dienstort Offenbach am Main im Rahmen des Programms ‚Innovation in der angewandten Forschung und Entwicklung‘ (IAFE) zum 01.01.2019, befristet für 4 Jahre, eine/n

 

Meteorologen/in, Physiker/in oder Informatiker/in

als wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Bereich ‚Warninformationen‘

 

Referenzcode der Ausschreibung 20181313_9334

 

Das Projekt „Konfigurierbare automatisierte WarnWetter-Information basierend auf individuellen Nutzerprofilen und Anforderungen“ (Kassandra) befasst sich mit der Nutzbarmachung der mehrdimensionalen Modellinformation, die von der Numerischen Wettervorhersage bzw. den entsprechenden automatisierten Anschlussprozessen bereitgestellt werden. Ziel dabei ist, die Anforderungen unserer Schlüsselkunden nach individuell konfigurierbaren, komplexen Warn- und Wetterinformationen perspektivisch erfüllen zu können.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Erhebung der Nutzeranforderungen an das neu zu entwickelnde Warn- und Informationssystem sowie anschließende Definition der benötigten Funktionalitäten

·         Konsolidierung der Nutzeranforderungen bzgl. fachlicher und technischer Rahmenbedingungen

·         Entwicklung und Implementierung eines prototypischen Testsystems, u.a.

o   Konzeptionelle Entwicklung der wissenschaftlichen Verfahren zur Umsetzung der konsolidierten Nutzeranforderungen

o   Sicherstellung der Verfügbarkeit von notwendigen Eingangsdatensätzen und entsprechender IT-Infrastruktur

o   Technische Umsetzung und Implementierung der Verfahren durch Konzeption, Entwicklung und Optimierung von Programmen und Skripten in geeigneten Programmiersprachen

·         Durchführung und Evaluierung von Tests des prototypischen Warnsystems, u.a.

o   Technischer Test zur Evaluierung der Performance

o   Fachliche Evaluierung und (subjektive/objektive) Verifikation der prototypischen Produkte

o   Koordination von Testperioden und Durchführung von Tests mit geeigneten Testnutzergruppen

o   Iterative Optimierung der Testinstallation anhand des Nutzerfeedbacks

o   Ergebnisauswertung bzgl. der operationellen Tauglichkeit

·         Dokumentation und Präsentation der Arbeitsergebnisse

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/-Master), vorzugsweise der Meteorologie, Physik, Mathematik (gerne mit informationstechnischen Schwerpunkten) oder Informatik

·         Fundierte Kenntnisse in der Anwendung moderner Programmiersprachen aufgrund praktisch nachgewiesener, einschlägiger Erfahrungen von mindestens 1 Jahr

·         Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B1  CEFR)

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B2 CEFR)

·         Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen und Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Koordinierung von wissenschaftlichen Projekten

·         Umfassende Kenntnisse bzgl. Verteil-, Abgabe- und Visualisierungssystemen für Vorhersagen und Produkte

·         Kenntnisse im Bereich Geowebdienste, Geoportale und GIS-Clients

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich moderner Daten- und Kommunikationsschnittstellen

·         Erfahrungen im Bereich des sozialwissenschaftlich fundierten Nutzerdialogs

·         Erfahrungen im Anforderungsmanagement bzgl. nutzeroptimierter Anwendungen

·         Erfahrungen im Umgang mit Webanwendungen und Datenabgabesystemen

·         Befähigung zum konzeptionellen, zielorientierten Denken und Handeln

·         Befähigung zu einer selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise

·         Befähigung zur Umsetzung komplexer theoretischer Ansätze in praktisch nutzbare Verfahren

·         Flexibilität im Denken und Handeln aufgrund wechselnder Anforderungen

·         Kooperationsfähigkeit

·         Kommunikationsfähigkeit i.V.m. einem adressatengerechten Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

 

Kenntnisse in meteorologischen Datenformaten (GRIB, BUFR, CAP/XML) und Datenbanksystemen bzw. Datenbankmodellen sind von Vorteil.

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 14, Fallgruppe 1, Teil 1 der Anlage 1 zum TV EntgO Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Eine Finanzierung von Beamten/-innen ist aus haushaltsrechtlichen Gründen nicht möglich, so dass sich diese nicht auf den Dienstposten bewerben können.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 19.09.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Daniel Eidmann, Tel.: 069 8062-4255, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: 9334_1400_268W_WV14P103h1.pdf
Description: 9334_1400_268W_WV14P103h1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.