met-jobs@lists.reading.ac.uk
April 2018
Message 66

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutschen Wetterdienstes - 20180619

From 0619 <0619.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0619 <0619.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Wed, 18 Apr 2018 12:56:05 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat TI 21 „Messnetze“ der Abteilung TI 2 „Messnetze und Daten“ am Dienstort Stahnsdorf zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, eine/n

 

Sachbearbeiter/in

im Bereich der Datengewinnung und meteorologischer Sensorik

 

Referenzcode der Ausschreibung 20180619_9334

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Stellvertretung der Sachgebietsleitung und Leitung einer Fachgruppe

·         Organisation des Datenflussmonitorings und der zeitnahen Qualitätssicherung von Daten im Schichtbetrieb an 7 Tagen pro Woche mit jeweils 24 Stunden

·         Entwicklung von neuen Verfahren für die Qualitätskontrolle von Mess- und Beobachtungsdaten sowie die Erstellung von Datenprüfkonzepten.

·         Wissenschaftliche Analyse von Messreihen verschiedener Parameter und Begleitung von Feldtests.

·         Koordinierung, Planung und Umsetzung von fachlichen Anforderungen an Datenfluss und Datenprüfung in den Mess- und Beobachtungsnetzen für die operative Informationslogistik Messnetze (ILM), Unterstützung bei der Neukonzeption des Nachfolgesystems

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes Studium Bachelor of Science im Bereich Meteorologie oder einschlägiges abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Diplom-Meteorologe / Geowissenschaften mit Schwerpunkt Meteorologie) mit nachgewiesenen einschlägigen praktischen Erfahrungen von mind. 1,5 Jahren im Bereich der Meteorologie

·         Deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Level C2 CEFR)

·         Englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Level B1 CEFR)

·         Bereitschaft zu Dienstreisen und zielgerichteten Fortbildungen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Fundierte Meteorologische Fachkenntnisse sowie Kenntnisse im Bereich der Datengewinnung und meteorologischer Sensorik

·         Kenntnisse über die Generierung von Wetterschlüsseln einschließlich Synop-BUFR

·         Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Unix/Linux

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Programmierung (z.B.  JAVA und PL/SQL)

·         Kenntnisse und Erfahrungen über statistische Verfahren zur Datenanalyse

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Qualitätskontrolle meteorologischer Daten sowie im Qualitätsmanagement

·         Kenntnisse und Erfahrungen bei der Speicherung von Daten in Datenbanken (z.B. Oracle)

·         Kooperationsfähigkeit

·         Befähigung zur fachlichen Steuerung und Anleitung von Mitarbeitern/innen

·         Analytisches Denk- und Urteilsvermögen

·         Entscheidungsvermögen

·         Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft i.V.m. der Befähigung zum selbstständigen und sorgfältigen Handeln auch unter hohem Zeitdruck

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kommunikationsvermögen i.V.m. sicherem Darstellungsvermögen in Wort und Schrift sowie einem verbindlichen Auftreten

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Mitarbeiterführung sind von Vorteil

·         Kenntnisse über die Produkte des Deutschen Wetterdienstes sind von Vorteil

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 12 BBesG / Entgeltgruppe 11, Teil I der Anlage 1 TV EntgO Bund bewertet. Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 17.05.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom/ Bachelor-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Böhringer, Tel.: 069 8062-2143, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: 9334_1400_272O_TI21D1g1.pdf
Description: 9334_1400_272O_TI21D1g1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.