met-jobs@lists.reading.ac.uk
August 2017
Message 43

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutscher Wetterdienstes - 20171218

From 1218 <1218.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1218 <1218.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Fri, 11 Aug 2017 10:16:19 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht zur Mitarbeit im Deutschen Meteorologischen Rechenzentrum (Anteil Potsdam) für das Referat „Betrieb und Produktionssteuerung für meteorologische Fachverfahren“ des Geschäftsbereiches „Technische Infrastruktur und Betrieb“ am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, eine/n

 

IT-Mitarbeiter/in mit den Schwerpunkten operationeller Betrieb und IT-Notfallmanagement (FH-Diplom/Bachelor)

 

Referenzcode der Ausschreibung 20171218_9334

 

Der Deutsche Wetterdienst erbringt im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgaben meteorologische Leistungen zur Daseinsvorsorge der Bevölkerung, zur Sicherung des Landverkehrs sowie der Luft- und Seeschifffahrt und betreibt dafür an mehreren Standorten das Deutsche Meteorologische Rechenzentrum mit hochverfügbarer und energieeffizienter IT-Infrastruktur. Der Neubau eines Rechenzentrums am Standort Potsdam wird die Verfügbarkeit unserer Produkte weiter absichern.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·           Analyse, Dokumentation und Monitoring von Prozessabläufen IT gestützter meteorologischer Fachverfahren

·           Mitarbeit beim Aufbau eines IT-Notfallmanagements nach BSI Standard 100-4

·           Mitarbeit bei der Konzeption, Koordination und Durchführung von Funktionstests und Notfallübungen

·           Koordinierung von Aufgaben im Rahmen von Green-IT und energieeffiziente IT-Systeme

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·           Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) einschlägiger Fachrichtung, vorzugsweise der Informatik, Mathematik, Physik, Wirtschaftsinformatik oder Meteorologie

·           Sichere Kenntnisse der deutschen (mindestens Level C1 CEFR) und englischen (mindestens Level B1 CEFR) Sprache in Wort und Schrift

·           Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

·           Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (SÜG)

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Kenntnisse und Erfahrungen

o   in der Administration von UNIX/Linux-Betriebssystemen

o   in der Programmierung (Shell, Perl, C oder Java)

o   auf dem Gebiet des Qualitäts- und Projektmanagements

o   im Prozessorientierten Wissensmanagement

o   im Bereich Hochverfügbarkeit von IT-Systemen

·         Kenntnisse

o   zum Thema Green-IT

o   IT-Standards (BSI, Verfügbarkeitskonzepte)

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

·         Konfliktfähigkeit

·         Durchsetzungsvermögen

·         Arbeitssorgfalt und Genauigkeit

·         Urteils- und Entscheidungsvermögen

·         Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit im Hinblick auf Zeitdruck, Aufgabenvielfalt und unterschiedliche Anspruchsgruppen

·         Initiative, insbesondere im Hinblick auf die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten

 

Kenntnisse meteorologischer Systeme und Software, moderner Großrechnerarchitekturen sowie Erfahrungen mit hochverfügbaren und zeitkritischen Produktionsprozessen sind von Vorteil.

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund bewertet. Die Eingruppierung erfolgt grundsätzlich nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 06.10.2017 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom/ Bachelor-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Nicole Ihling, Tel.: 069 8062-4119, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: met-jobs_1400_272O_TI14Dg1b.pdf
Description: met-jobs_1400_272O_TI14Dg1b.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.