met-jobs@lists.reading.ac.uk
March 2017
Message 29

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutscher Wetterdienstes - 20170424

From 0424 <0424.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0424 <0424.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Fri, 10 Mar 2017 07:57:27 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für die Abteilung „Agrarmeteorologie“ des Geschäftsbereichs „Klima und Umwelt“ am Dienstort Braunschweig - vorbehaltlich der Mittelbewilligung - zum nächstmöglichen Termin, befristet bis zum 31.10.2019, eine/n

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

mit halbem Wochenleistungsmaß (19,5 Wochenstunden)

 

Referenzcode der Ausschreibung 20170424_9334

 

Das Arbeitsgebiet der Agrarmeteorologie des Deutschen Wetterdienstes ist die einheitliche Betrachtung von Atmosphäre, Boden und Pflanzen. Der DWD unterstützt Landwirte und Entscheidungsträger in Politik und Wissenschaft bei der Umsetzung einer nachhaltigen Landwirtschaft. Im Projekt „Entwicklung eines Extremwettermonitorings- und Risikoabschätzungssystems zur Bereitstellung von Entscheidungshilfen im Extremwettermanagement der Landwirtschaft“ (EMRA)  leistet der DWD mit seiner agrarmeteorologischen Expertise einen Beitrag für die Testbetriebe in den Modellregionen. Ziel ist die Entwicklung und Implementierung von organisatorischen und technischen Strukturen zur Erfassung der Folgen von Extremwetter für zwei Kulturen (Apfel, Winterweizen). Über zu entwickelnde Analyseroutinen (Aufgabe Projektstelle in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern) werden Datenanalysen z.B. zur Betroffenheit, Schadens- und Schadensreduktionspotentialen von Gegenmaßnahmen abgeleitet und über Karten, Grafiken und Kennzahlen visualisiert. Als Kommunikationstools für die Beteiligung am Extremwettermonitoring und den Bezug der Entscheidungshilfen werden ein Onlineportal und eine App entwickelt.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Durchführung von Arbeiten im Rahmen des Projektes Extremwettermonitoring und Risikoabschätzungssystem (EMRA), dazu zählt u.a.

 

·           Mitwirkung bei der Ableitung des Datenbedarfs und kulturartenspezifischer Schwellenwerte unter Einbeziehung der Ergebnisse aus dem Extremwetterprojekt

·           Anpassung der Beratungssoftware AMBER zur Analyse der aktuellen Situation in den Modellregionen (z.B. Bodenfeuchtesituation) und Erstellung automatisierter, regionalisierter und kulturspezifischer Warnmeldungen

·           Entwicklung eines Konzeptes für den dauerhaften Betrieb im Anschluss an die Förderphase anhand von Szenarioanalysen

·           Entwicklung automatisierter Analyseroutinen der eingehenden Daten zur Bereitstellung der Entscheidungshilfen

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Uni/Master) in Meteorologie, Physik, Geowissenschaften oder in einer vergleichbaren Fachrichtung

·         Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Level C1 CEFR)

·         Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Level B2 CEFR)

·         Bereitschaft zur Teilnahme an Projekttreffen und zur Vorstellung der Ergebnisse auf Fachtagungen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Sichere Kenntnisse und Erfahrungen mit der Programmiersprache FORTRAN oder vergleichbaren Sprachen und dem Betriebssystem UNIX bzw. vergleichbare Systeme

·         Fundierte mathematische Kenntnisse

·         Sichere Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit den MS Office Standardprodukten

·         Kenntnisse des Klimasystems und des Klimawandels

·         Kommunikations- und Kooperationsvermögen

·         Lernbereitschaft

·         Sicheres Darstellungs- und Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

·         Initiative und Leistungsbereitschaft

·         Befähigung zum zielgerichteten, selbständigen und sorgfältigen Arbeiten, auch unter Zeitdruck

·         Planungs- und Organisationsvermögen

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 13 BBesG / Entgeltgruppe 13, Fallgruppe 1, Teil I TV EntgO bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 07.04.2017 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069 8062-4256 und Frau Sabine Kopp, Tel.: 069 8062-4254, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: met-jobs_1400_212W_KU32P76h1.pdf
Description: met-jobs_1400_212W_KU32P76h1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.