met-jobs@lists.reading.ac.uk
July 2016
Message 82

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutscher Wetterdienstes - 20161029

From 1029 <1029.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1029 <1029.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Mon, 25 Jul 2016 09:48:37 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für die Abteilung „Agrarmeteorologie“ des Geschäftsbereichs „Klima und Umwelt“ zum 01.12.2016 am Dienstort Weihenstephan, unbefristet, eine/n

 

Referenten/in in der wissenschaftlichen

Offizial- & Agrarmeteorologischen-Beratung

 

Referenzcode der Ausschreibung 20161029_9334

 

Das Arbeitsgebiet der Agrarmeteorologie des Deutschen Wetterdienstes ist die einheitliche Betrachtung von Atmosphäre, Boden und Pflanzen. Hierbei unterstützt der DWD Landwirte und Entscheidungsträger in Politik und Wissenschaft bei der Umsetzung einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Die Agrarmeteorologie arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eng mit dem (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), seinen nachgeordneten Bereichen sowie den Länderbehörden zusammen und stellt diesen im Rahmen der Politikberatung Informationen und Werkzeuge zur Verfügung.

Herausforderungen für die Agrarmeteorologie ergeben sich aus den Forderungen der EU, der Energiewende, den Anforderungen an eine nachhaltige Landwirtschaft, der Deutschen Anpassungsstrategie,  und dem Klimawandel. Hier müssen bestehende Verfahren weiterentwickelt, neue  Methoden adaptiert und Wirkmodelle konzipiert werden.

Durch agrarmeteorologische Informationen des DWD können negative gravierende Wetter- und Witterungseinflüsse auf die Landwirtschaft minimiert und insbesondere der Schutz von Gesundheit, Boden- und Trinkwasserschutz aktiv unterstützt werden.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·           Wahrnehmung der Interessensvertretung der Agrarmeteorologie in Fach- und Berufsverbänden sowie in Behörden und Ministerien

·           Wissenschaftliche Vorträge und Zusammenarbeit mit Universitäten

·           Durchführung und Weiterentwicklung der Beratung für die nachhaltige Landwirtschaft (z.B. Gewässerschutz, Pflanzenschutzmitteleinsatz, Erosion)

·           Offizialberatung sowie Abstimmung und Koordinierung mit den Fachministerien auch bei agrarmeteorologischen Extremwetterlagen

·           Sicherstellung der fachlichen Aspekte und Qualität der Beratungsprodukte unter regionalen Gesichtspunkten

·           Vertretung der Dienststellenleitung

·           Wissenschaftliche Beratung der Bundesländer bei agrarmeteorologischen Fragestellungen

·           Durchführung von wissenschaftlichen Projekten, Betreuung von Feldversuchen sowie Erstellung von agrarmeteorologischen Gutachten

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·           Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder agrar-/ forstwissenschaftliches Hochschulstudium (Unidiplom/Master) einschlägiger Fachrichtung

·         vorzugsweise der Meteorologie oder Physik

·         oder der Biologie mit einschlägiger, mind. einjähriger Erfahrungen in der Pflanzenphysiologie/ Phänologie bzw. Pflanzenbau und/ oder  mit Nebenfach der Meteorologie/Klimatologie

·         oder der Hydrologie mit einschlägiger, mind. einjähriger Erfahrungen im Bereich Bodenkunde/ Wasserkreislauf und/ oder mit Nebenfach der Meteorologie/Klimatologie

·         oder des Agraringenieurwesen bzw. Forstwesen mit Nebenfach der Meteorologie/Klimatologie

·           Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift  mindestens vergleichbar dem  Level C2 CEFR

·           Sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift  mindestens vergleichbar dem  Level B2 CEFR

·           Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende und zu häufigen Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·           Kenntnisse und Erfahrungen in der Offizialberatung

·           Kenntnisse im Bereich der Grenzschichtmeteorologie, Bodenkunde- und Wasserkreislauf

·           Kenntnisse und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und Gremien

·           Kenntnisse und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Bundes- und Länderbehörden (Politikberatung)

·           Kenntnisse und Erfahrungen in der Präsentation sowie der Publikation von wissenschaftlichen Ergebnissen vor einem breitem Fachpublikum

·           Kenntnisse in der Phänologie, Pflanzenphysiologie und im Pflanzenbau

·           Kenntnisse in der meteorologischen Messtechnik

·           Aktuelle Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet es Klimawandels

·           Kenntnisse und Erfahrungen in der wissenschaftliche Auswertung von Feldversuchen und Gutachtenerstellung

·           Kommunikationsfähigkeit in Verbindung mit Verhandlungsgeschick

·           Sicheres und überzeugendes Auftreten

·           Planungs- und Organisationsvermögen

·           Befähigung zum interdisziplinärem Arbeiten

·           Ambiguitätstoleranz

·           Konfliktfähigkeit

·           Selbstreflektion

·           Befähigung zur Anleitung und Motivation von Beschäftigten

 

Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Berufsverbänden sind von Vorteil.

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach      Besoldungsgruppe A 14 BBesG / Entgeltgruppe 14, Fallgruppe 1, Teil I TV EntgO bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen, ist eine Verbeamtung im Eingangsamt des höheren Dienstes (A 13h BBesG) grundsätzlich möglich.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 22.08.2016 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst  Frau Isabel Seeber, Tel.: 069 8062-4256, zur Verfügung.

PNG image

Attachment: met-jobs_1400_287W_KU3WNh3.pdf
Description: met-jobs_1400_287W_KU3WNh3.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.