met-jobs@lists.reading.ac.uk
May 2016
Message 70

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschr. des Deutschen Wetterdienstes; Projektleitung bzw. Koordinierung; Ref-Code 20160690

From Janßen, Gunda <Gunda.Janssen@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 19 May 2016 10:58:46 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) beabsichtigt im Referat “Messtechnik“ im Geschäftsbereich Technische Infrastruktur und Betrieb am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin, unbefristet zwei Positionen in der

 

Projektleitung bzw. Koordinierung für die messtechnische Planung

 

zu besetzen.

Referenzcode der Ausschreibung 20160690_9334

 

Der Deutsche Wetterdienst betreibt ein großes Netz an meteorologischen Messsystemen auf dem Land und auf dem Wasser. Das Referat Messtechnik übernimmt u.a. die Planungs- und Koordinierungsaufgaben, die für den Einsatz oder die Erneuerung der Messsysteme erforderlich sind.

 

Das Aufgabengebiet beider  Dienstposten umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·           Leitung von Projekten im Bereich der Messtechnik

Die Projekte haben das Ziel, bisherige Messsysteme zu ersetzen oder grundsätzlich neue Messsysteme ins Messnetz zu integrieren. Aufgrund der Vielfältigkeit des Auf-gabenspektrums müssen die anfallenden Tätigkeiten, wie z.B. die Erstellung vertragsrele-vanter Unterlagen oder der Test und die Inbetriebnahme von Systemen, von verschiedenen Facheinheiten im DWD bewältigt werden. Die zentrale Aufgabe der Projektleitung im Referat Messtechnik ist daher, die Arbeiten der anderen Facheinheiten zu planen (Zeit, Ressourcen), mit den Linienvorgesetzten abzustimmen, zu koordinieren, zu überwachen und zu steuern.

·           Einführung von Messsystemen und messtechnisch relevanter Systeme

Hier hat das Referat Messtechnik die Aufgabe, die Anforderungen an die Daten der Systeme mit den anderen Geschäftsbereichen des DWD abzustimmen und ein Konzept für die Umsetzung zu erarbeiten. Dabei müssen auch die Beiträge und Anforderungen der Fach-einheiten koordiniert werden, die zu einem späteren Zeitpunkt die Tests und die reale tech-nische Integration der Systeme ins Messnetz des DWD übernehmen. Zum Umsetzungskon-zept gehört darüber hinaus eine Zeit- und Ressourcenplanung.

·           Verfassen und Koordinieren von Stellungnahmen bezüglich der verwendeten Messtechnik im DWD

 

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes FH-Studium/Bachelor der Fachrichtung

o  Ingenieurwissenschaften oder

o  Wirtschaftsinformatik oder

o  Meteorologie in Verbindung mit 3 Jahren hauptberuflicher Erfahrung im technischen Bereich

·         Kenntnisse der Deutschen Sprache in Wort und Schrift (Level C 1 CEFR)

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (Level B 1 CEFR)

 

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·           Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement, in der Koordinierung und Leitung von kleinen Projekten

·           Kenntnisse in der Bearbeitung technischer Aufgabestellungen

·           Kenntnisse in der Bearbeitung von Stellungnahmen im Bereich meteorologischer Messtechnik

·           Kenntnisse und Erfahrungen bei Vergabeverfahren technischer Systeme und Gerätschaften

·           Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsgebiet meteorologischer und allgemeiner Messtechnik

·           Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements 

·           Kenntnisse der Strukturen und Leistungsprozesse des öffentlichen Dienstes

·           Ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise

·           Planungs- und Organisationsvermögen in Verbindung mit einer eigenverantwortlichen und selbständigen Arbeitsweise

·           Kooperationsfähigkeit sowie die Befähigung, Konflikte sachgerecht zu lösen

·           Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, komplexe Vorgänge adressatengerecht darzustellen und zu präsentieren

·           Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen sowie die Befähigung zur Problemanalyse

·           Verhandlungs- und Überzeugungsvermögen

 

Bezahlung:

 

Die Dienstposten sind  nach Entgeltgruppe 11, Fg. 1, Teil III, Abschnitt 24 der Anlage 1 zum TV-EntgO-Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Die Dienstposten wurden außerhalb des Deutschen Wetterdienstes ausgeschrieben. Es können sich jedoch auch Beamtinnen/Beamte des gehobenen Dienstes bis zur Besoldungsgruppe A 11 BBesG sowie Tarifbeschäftigte des DWD, die über die fachlichen Voraussetzungen verfügen, bewerben.

 

Bei erfolgreicher Bewerbung von Tarifbeschäftigten wird darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen wird und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ggf. eine persönliche Zulage nach §14 TVöD gewährt werden kann.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung der Dienstposten in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

 

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 17.06.2016 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Nicole Ihling, Tel.: 069 8062-4119 und  Frau Sabine Kopp, Tel.:  069 8062-4254, zur Verfügung.

 

 

PNG image

Attachment: 20160690_9334 (met-jobs) TI22Ag2 u. TI22Ag3.pdf
Description: 20160690_9334 (met-jobs) TI22Ag2 u. TI22Ag3.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.