met-jobs@lists.reading.ac.uk
June 2015
Message 84

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutscher Wetterdienstes - 20151051

From 1051 <1051.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1051 <1051.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Tue, 30 Jun 2015 06:23:34 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für den Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“ am Meteorologischen Observatorium Lindenberg - Richard-Aßmann-Observatorium (MOL-RAO) in Tauche/Ortsteil Lindenberg zur Mitarbeit im Sachgebiet „Strahlungsprozesse“ zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, eine/n

 

Ingenieur/in oder Informatiker/in (FH-Diplom/Bachelor)

 

Referenzcode der Ausschreibung 20151051_9334

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Leitung des messtechnischen Routinebetriebes der nationalen und WMO (Region Europa) Strahlungsmesszentrale

o    Verantwortliche technische Realisierung und Überwachung des operationellen Messprogramms (Anpassung von Mess- und Datenerfassungssystemen)

o    Koordination der technischen Arbeiten am MOL zur Unterstützung des Betriebes der Strahlungsmesstechnik im Messnetz des DWD‘s (Geräteerprobungen, Kalibrierungen, Feldvergleiche)

o    Fachliche Anleitung von technischem Personal bei der Durchführung/ Erstauswertung von IT-gestützten Routinemessungen

·         Eigenverantwortliche und selbständige ingenieurtechnische Betreuung des Strahlungslabors und der Kalibriereinrichtungen für Strahlungsmesstechnik am MOL

o    Planung, Koordinierung und Auswertung von Strahlungsmessungen, insbesondere zur Kalibrierung und zur Qualitätskontrolle bzw. Qualitätssicherung von Messgeräten bzw. -daten unter Einbeziehung moderner IT-Verfahren

o    Konzeptionelle Planung und Durchführung messtechnischer Experimente auf dem Gebiet der integralen und spektralen meteorologischen Strahlung inklusive der Kontrolle und Wartung umfangreicher Datenerfassungssysteme (elektronische Mess- und Registriersysteme)

o    Vorbereitung einer Akkreditierung und deren regelmäßige Erneuerung für das Strahlungslabor und die Kalibriersysteme

·         Erstellung von Programmbeschreibungen, Dokumentationen und Testberichten sowie Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes ingenieur-technisches Fachhochschulstudium oder gleichwertiger Bachelorabschluss einschlägiger Fachrichtung (Elektronik/Messtechnik/Informatik)

·         Laufbahnbefähigung für den gehobenen naturwissenschaftlichen oder technischen Dienst

·         Bereitschaft und Befähigung (d.h. Erfüllung der Voraussetzungen, wie u.a. amtsärztliches Gutachten) zur sofortigen Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe im Eingangsamt des gehobenen Dienstes

·         Sichere Kenntnisse der deutschen (mindestens Level C1 CEFR) und englischen Sprache (mindestens Level B1 CEFR)  in Wort und Schrift

·         Tiefgehende Kenntnisse und mindestens zweijährige Erfahrungen im Umgang mit moderner breitbandiger und spektraler atmosphärischer Strahlungsmesstechnik (Labor und Natur)

·         Tiefgehende Kenntnisse und mindestens zwei Jahre Erfahrung in der Programmierung moderner Rechen- und Datenerfassungstechnik (Windows, Linux)

·         Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen im In- und Ausland

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Umfassende Kenntnisse in der Informationstechnik (Hard- und Software)

·         Kenntnisse in der Elektrotechnik/Elektronik, Mess- und Regeltechnik sowie in der Experimentalphysik

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Analyse von Messdaten mit statistischen Methoden unter Nutzung von LabView, Java, Python

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Durchführung der Qualitätskontrolle meteorologischer Messungen einschließlich der Kalibrierung von Sensoren

·         Erfahrungen auf dem Gebiet internationaler Kooperation sowie in der fachlichen Anleitung von Mitarbeitern/innen

·         Die Fähigkeit zur selbständigen ingenieur-technischen Problemanalyse und -bearbeitung

·         Ausgeprägte Kooperationsfähigkeit und -bereitschaft

·         Gutes Planungs- und Organisationsvermögen

·         Eine zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise

·         Die Befähigung zum Anleiten von Mitarbeitern/innen

·         Belastbarkeit infolge gelegentlich hohen Zeitdrucks

 

Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache sind von Vorteil.

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe 12 BBesG bewertet. Die Einstellung erfolgt im Eingangsamt des gehobenen naturwissenschaftlichen oder technischen Dienstes (A 9g bzw. A 10 BBesG).

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 21.07.2015 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom/ Bachelor-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss, unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber der letzten 3 Jahre und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941/602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Nicole Ihling, Tel.: 069/8062-4119, zur Verfügung.

Attachment: met-jobs_1400_253O_FELGDg1.pdf
Description: met-jobs_1400_253O_FELGDg1.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.