met-jobs@lists.reading.ac.uk
May 2015
Message 9

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutscher Wetterdienstes

From 0759 <0759.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Wed, 6 May 2015 04:57:30 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für die Regional- und Seewetterzentrale (RSZ) im Geschäftsbereich „Wettervorhersage“ am Dienstort Hamburg zum 01.02.2016 unbefristet

 

Dipl.-Meteorologen/innen im Wechselschichtdienst

 

Referenzcode der Ausschreibung 20150759_9338

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·         Wissenschaftliche Erarbeitung von Vorhersageszenarien

·         Interpretation der numerischen Vorhersage hinsichtlich des Wetterablaufs im regionalen Scale

·         Erstellung von Grundlagenmaterial für andere Abteilungen und im Rahmen der MWO-/SOLAS-Aufgaben im internationalen maritimen Vorhersagedienst

·         Warndienst, Wetterberatung und Wetterüberwachung

·         Erstellung von meteorologischem Leitmaterial und Vorhersageprodukten für den RSZ-Bereich

·         Wissenschaftliche Beratung des Windstau- und Sturmflutwarndienstes sowie anderer Warndienste und Institutionen

·         Durchführung des SWIS-Dienstes im Winterhalbjahr

·         Mitwirkung bei der Umsetzung der Ergebnisse von Verifikation und Qualitätssicherung

·         Meteorologische Fachberatung im Katastrophenfall

·         Optionaler Einsatz im Bordwetterdienst und auf der Neumayer-Station

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitäts-Diplom/Master) der Meteorologie

·         Laufbahnbefähigung und Bereitschaft zur Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe im Eingangsamt des höheren Dienstes am Dienstort Hamburg

·         Fundierte Kenntnisse im operationellen Wettervorhersage- und Warnbetrieb aufgrund praktisch nachgewiesener Berufserfahrungen von mehr als einem Jahr

·         Einsatzbereitschaft im 24h-Wechselschichtdienst

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Fundierte aktuelle Fachkenntnisse der synoptischen Meteorologie

·         Fundierte aktuelle Kenntnisse in den Verfahren der numerischen Wettervorhersage

·         Fundierte Kenntnisse der aktuellen Interpretationsverfahren

·         Aktuelle Kenntnisse in den Verfahren der Fernerkundung

·         Maritim-meteorologische Kenntnisse (Ozeanographie)

·         Kenntnisse der Produkte des Seewetterdienstes

·         Kenntnisse der modernen IT Systeme

·         Grundkenntnisse der englischen Sprache

·         Gutes Entscheidungsvermögen

·         Flexibilität

·         Kommunikationsfähigkeit mit sicherem Darstellungsvermögen

·         Fähigkeit zur Problemanalyse

·         Verantwortungsbewusstsein

·         Kundenorientierung

·         Kooperationsfähigkeit

·         Motivation und Initiative, neue Arbeitsmethoden einzusetzen

·         Belastbarkeit

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr. A 14 BBesG // EG 14 Fallgruppe 2, Teil I, der Anlage 1 zum TV

EntgO Bund bewertet. Die Einstellung erfolgt im Eingangsamt des höheren Dienstes nach Bes.Gr.

A 14 BBesG.

 

Um den ausgeschriebenen Dienstposten können sich Beamtinnen und Beamte mit einem  wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom/Master)  bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesG sowie vgl. Tarifbeschäftigte bewerben.

 

Bei erfolgreicher Bewerbung einer/eines Beschäftigten wird darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen wird und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ggf. eine persönliche Zulage gem. §14 TVöD gewährt werden kann.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 29.05.2015 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941/602-240 zur Verfügung.

 

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Volker Schaaf, Tel.: 069/8062-4253, zur Verfügung.

 

Attachment: 1400_240W_WV1HAAh2x_met-jobs.pdf
Description: 1400_240W_WV1HAAh2x_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.