met-jobs@lists.reading.ac.uk
December 2014
Message 50

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung Deutscher Wetterdienst - 20141461

From 1461 <1461.personalgewinnung@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1461 <1461.personalgewinnung@bav.bund.de>
Date Thu, 11 Dec 2014 08:28:42 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für den Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“ am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin befristet bis zum 31.12.2018 eine/n

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20141461_9334

 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist der nationale Wetterdienst der Bundesrepublik Deutschland. Eine seiner gesetzlich verankerten Aufgaben ist die meteorologische Sicherung der Luftfahrt. Hier engagiert sich der DWD u.a. bei der Einrichtung des Single European Sky (SES). Dazu gehört die internationale Zusammenarbeit und die Entwicklung von meteorologischen Verfahren zur Erkennung und Vorhersage von Wettergefahren, die eine Gefahr für die Luftfahrt darstellen bzw. für das Air Traffic Management benötigt werden.

 

Die Hauptaufgaben umfassen die Durchführung wissenschaftlicher Projekte zur Verbesserung der Wettervorhersagen und Warnungen für die Luftfahrt, insbesondere:

 

·         Koordination, Konzeption, Design  und Implementierung von wissenschaftlichen Verfahren, Systemen und Produkten zur Erfassung und Vorhersage signifikanter flugmeteorologischer Phänomene

·         Koordination technischer Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Entwicklung von Verfahren und Systemen sowie deren Überführung in den operationellen Betrieb

·         Konzeption und Strukturierung von An­wender-Software im Gesamtbereich des DWD

·         Verfolgung der internationalen Entwicklungen auf dem Sektor der Softwareentwicklung für die Flugmeteorologie

·         Weiterbildung, Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen und Besprechungen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

 

·         Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universität/Master), vorzugsweise der Meteorologie, auch Informatik, Mathematik, Physik oder verwandte Wissenschaften mit Meteorologiekenntnissen

·         Sichere Englischkenntnisse (mind. Level C1 CEFR)

·         Sichere Deutschkenntnisse (mind. Level C1 CEFR)

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·         Kenntnisse im Bereich  Anwendungsprogrammierung mit den Programmiersprachen Java oder C oder Fortran

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der meteorologischen bzw. geophysikalischen Forschung und Entwicklung, insbesondere im Bereich der Wettervorhersage und Flugmeteorologie

·         Fachkenntnisse in der Wettervorhersage bzw. in der Flugmeteorologie  Befähigung  und Bereitschaft zu konzeptionellem Denken und eigenverantwortlichem Handeln

·         Planungs- und Organisationsvermögen; insb. eine effiziente Arbeitsorganisation sowie Verantwortungsbewusstsein

·         Innovationsvermögen

·         Kooperationsfähigkeit

·         Kommunikationsvermögen mit adressatengerechtem Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

·         Befähigung zum zielgerichteten, selbständigen und ergebnisorientierten Arbeiten, auch unter einem hohem Zeitdruck

·         Lernfähigkeit

·         Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit im Rahmen von Forschung und Entwicklung

 

Kenntnisse und Erfahrungen in der Wettervorhersage bzw. in der  Flugmeteorologie sowie Kenntnisse über relationale Datenbanken (z.B.ORACLE) und meteorologische Datenformate (z.B. GRIB, BUFR) sind von Vorteil.

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr.: A 14 BBesG / Entgeltgruppe E 14, Fallgruppe 1, Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

 

 

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 12.01.2015 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss, unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber der letzten 3 Jahre und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941/602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Kerstin Menz, Tel.: 069/8062-4322, zur Verfügung.

Attachment: met-jobs_1400_268W_FEZEBh10.pdf
Description: met-jobs_1400_268W_FEZEBh10.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.