met-jobs@lists.reading.ac.uk
May 2014
Message 20

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung - Deutscher Wetterdienst - 20140445

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "'met-jobs@lists.reading.ac.uk'" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Mon, 12 May 2014 09:44:30 +0000

 

 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Radioaktivitätsüberwachung“ des Geschäftsbereiches „Technische Infrastruktur und Betrieb“ am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin befristet bis zum 31.12.2016 eine/n

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20140445_9334

 

Der Deutsche Wetterdienst ist nach den Bestimmungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) und nationalen Regelungen für die Analyse einer Kontamination des deutschen Luftraums mit Vulkanasche zuständig. Zur Analyse der Vulkanasche werden im DWD verschiedene Verfahren verwendet. Unter anderem werden Flugzeuge eingesetzt, um die durch Vulkanausbrüche emittierten Aerosolpartikel zu charakterisieren.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

 

·        Test, Validierung und Weiterentwicklung von operationellen Verfahren zur Bestimmung von Aerosolpartikeln in der Atmosphäre

·        Unterstützung bei der Implementierung neuer Verfahren im Bereich der Flugzeug gestützten Radioaktivitätsmessungen

·        Abstimmung der Flugzeug gestützten Aerosolpartikelcharakterisierung mit anderen Abteilungen innerhalb des DWD, Implementierung des Verfahrens in den Notfallplan

·        Erstellung von qualitätsmanagementkonformen Dokumenten im Bereich Flugzeug gestützte Messungen

·        Operationalisierung des Datenflusses von der Messdatenverarbeitung bis zur Visualisierung im NinJo-System

·         Vertretung des DWD bei Tagungen, Präsentation der Ergebnisse sowie Veröffentlichung der Ergebnisse in Fachzeitschriften

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

 

·        Erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium der Meteorologie, Physik, Chemie, Luftfahrttechnik oder vergleichbarer Fachrichtung (Universitätsdiplom/ Master)

·        Sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift (Deutsch mind. Level C1 CEFR, Englisch mind. Level B2 CEFR)

·        Bereitschaft zur Durchführung von ein- und mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

 

·        Fundierte Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Atmosphären- und Aerosolphysik sowie der Chemie

·        Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen in der physikalischen Messtechnik

·        Kenntnisse im Bereich der Methodenentwicklung und im Umgang mit Datenbanken

·        Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

·        Stark ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen

·        Befähigung zur Problemanalyse und –lösung

·        Belastbarkeit im Hinblick auf Zeitdruck und Aufgabenvielfalt

·        Befähigung zum strukturierten, flexiblen Denken und Handeln

·        Befähigung, Sachverhalte adressatengerecht aufzuarbeiten und zu präsentieren

 

Bezahlung:

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr.: A 13 BBesG bzw. Entgeltgruppe 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Besondere Hinweise:

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Bewerbungsverfahren:

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 09.06.2014 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e.

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941/602-240 zur Verfügung.

 

Ansprechpartner/in:

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Andrea Kress, Tel.: 069/8062-4226 (Dienstag- und Freitagvormittag), zur Verfügung.

Attachment: Ausschreibung_0445_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_0445_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.