met-jobs@lists.reading.ac.uk
September 2013
Message 77

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:Previous(Next)|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung Deutscher Wetterdienst - 20131088

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@bav.bund.de>
To "met-jobs@lists.reading.ac.uk" <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Mon, 30 Sep 2013 08:42:25 +0000

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Satellitengestütztes Klimamonitoring“ am Dienstort Offenbach am Main – vorbehaltlich der Mittelfinanzierung im Rahmen des ESA Projektes „Climate Change Initiative“ – zum  01.01.2014 befristet bis 31.12.2016 eine/n

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20131088_9334

 

In der von der ESA initiierten Climate Change Initiave (ESA CCI) werden Klimatologien verschiedener so genannter Essential Climate Variables aus Daten von Erdbeobachtungssatelliten erzeugt. Der Deutsche Wetterdienst führt in diesem Rahmen ein internationales Konsortium, welches sich mit der Bestimmung der Wolkeneigenschaften beschäftigt (www.esa-cloud-cci.org). Insbesondere sollen Synergien zwischen verschiedenen Beobachtungssystemen genutzt werden, um die Qualität bestehender Klimatologien zu verbessern. Innerhalb des Projektes werden Verfahren zur Ableitung von Wolkenparametern aus Daten von Erdbeobachtungssatelliten entwickelt und Klimatologien der abgeleiteten Wolkenparameter erzeugt und umfangreich validiert.

 

Der Deutsche Wetterdienst wird dieses Projekt in Anlehnung an die „Satellite Application Facility on Climate Monitoring“ (CM SAF, www.cmsaf.eu) durchführen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

·         Wissenschaftliche Methodenentwicklung für die optimale Nutzung verschiedener satellitengestützter Messsysteme (z.B. AATSR, AVHRR, MODIS, SEVIRI) zur Schaffung einer Klimatologie von Wolkeneigenschaften

·         Konzeption und komplexe Entwicklung von Software für die Produktionskomponenten und Validationselemente sowie deren Automatisierung

·         Durchführung statistischer und klimatologischer Analysen und Validation

·         Internationale Koordinierung der Arbeitspakete mit den europäischen Projektpartnern

·         Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen, wissenschaftlichen und technischen Reports für das Projekt, Dokumentation, Präsentationsmaterial und Trainingsmaterial

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master, vorzugsweise Meteorologie, Physik, Ozeanographie oder vergleichbare Fachrichtung)

·         Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. Level B1 CEFR) sowie der englischen Sprache (mind. Level C1 CEFR)

·         Bereitschaft zur Teilnahme an internationalen Projekttreffen, Präsentationen auf Konferenzen und sonstigen Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von den zukünftigen Dienstposteninhabern/innen:

·         Kenntnisse im Bereich Satellitenfernerkundung, allgemeiner Klimatologie und Statistik

·         Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Strahlungstransportmodellierung sowie in der Algorithmenentwicklung in der Satellitenfernerkundung

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung höherer Programmier- (z.B. FORTRAN) und Scriptsprachen

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Forschung & Entwicklung auf dem Gebiet der Ableitung geophysikalischer Parameter aus Satellitendaten

·         Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Visualisierungssoftware und der Prozessierung großer Datenmengen

·         Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten und zur zielgruppengerechten Darstellung der Ergebnisse

·         Konzeptionelles, analytisches Denken und Handeln mit ausgeprägter Zielorientierung auch unter hohem Zeitdruck

·         Initiative und Leistungsbereitschaft

·         Problemlösefähigkeit und Flexibilität

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

 

Bezahlung:

Der Dienstposten ist voraussichtlich nach Verg.-Gr. Ib BAT/ Entgeltgruppe 14 TVöD/ A 14 BBesG bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 31.10.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e.

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom/Master-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941/602-240 zur Verfügung.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

JPEG image

Attachment: Ausschreibung_1088_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_1088_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.