met-jobs@lists.reading.ac.uk
April 2013
Message 13

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibungen des Deutschen Wetterdienstes - Referenzcode 20130358

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0358.dlz.persorg@wsv.bund.de
Date Thu, 4 Apr 2013 14:12:49 +0200

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Numerische Modelle“ im Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“ – im Rahmen des Projektes HD(CP)2 – zum nächstmöglichen Termin befristet bis 30.09.2015 einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20130358_9334

 

Das HD(CP)² Projekt hat zum Ziel, einerseits Niederschlagsvorhersagen zu verbessern und andererseits die Unsicherheit von Klimasimulationen zu verringern. Das Gesamtprojekt umfasst circa 50 Stellen deutschlandweit für insgesamt zwei Perioden von jeweils 3 Jahren.  Der Fokus der hier ausgeschriebenen Stellen ist die Entwicklung und Evaluierung von ICON als Large-Eddy-Simulations Modell. Hochauflösende (~100m) Läufe auf regionaler Skala für eine Dekade werden dann als Referenz zur Validierung und Verbesserung der Beschreibung von Wolken und Niederschlag im globalen ICON-Klimamodell verwendet.

 

Das Aufgabengebiet des Dienstpostens umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Technische und inhaltliche Weiterentwicklung des am DWD verfügbaren Programms Extpar zur Erzeugung externer Parameter (Topographie, Landnutzung etc.) für hochaufgelöste Simulationen mit dem ICON-Modell. Implementierung einer auf parallelen Rechnerarchitekturen effizient nutzbaren Randdatenversorgung des ICON-Modells im limited-area Modus

·         Regelmäßige Abstimmung der Arbeiten und Austausch mit externen Instituten sowie die Dokumentation der Verfahren und Programme sowie die Veröffentlichung in Fachzeitschriften und Teilnahme an Konferenzen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung der Dienstposten sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/ Master), vorzugsweise der Meteorologie, Physik, Informatik oder Mathematik

·         Sichere Kenntnisse der englischen Sprache (mind. Level C1 CEFR) in Wort und Schrift

·         Grundkenntnisse der deutschen Sprache (mind. Level B1 CEFR) in Wort und Schrift

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Fundierte Kenntnisse der Methoden der numerischen Wettervorhersage

·         Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Implementierung und Nutzung der Parallelisierungs-Tools OpenMP und MPI

·         Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Programmiersprachen Fortran oder C

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Aufbereitung und Visualisierung komplexer und umfassender Datensätze

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung und Optimierung von Input/Output für mas­siv-parallele Hochleistungsrechner

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Versorgung von NWV-Modellen mit Anfangs- und Randdaten bzw. externen Parameter-Daten

·         Befähigung zur Umsetzung komplexer, theoretischer Ansätze in praktisch nutzbare Verfahren

·         Befähigung zum konzeptionellen, selbständigen und zielorientierten Denken und Handeln

·         Initiative und Leistungsbereitschaft

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit im (inter-)nationalem Umfeld

·         Kreativität und Innovationsvermögen

·         Ausdrucks- und Darstellungsvermögen in Wort und Schrift

 

Der Dienstposten ist nach Verg.-Gr. IIa, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 02.05.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Webseite http://jobboerse.bmvbs.de.

 

Unter der Rubrik „Zugang für Bewerber/innen zum Elektronischen Bewerbungsverfahren EBV" haben Sie die Möglichkeit sich unter „Bewerbung mittels Referenzcode“ zu bewerben.

 

Hier geben Sie bitte im Verlauf Ihrer Bewerbung den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Master/Diplom-Urkunde) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

JPEG image

Attachment: Ausschreibung_0358_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_0358_met-jobs.pdf

Attachment: Ausschreibung_0358_met-jobs.doc
Description: Ausschreibung_0358_met-jobs.doc



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.