met-jobs@lists.reading.ac.uk
January 2013
Message 95

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] WG: Stellenausschreibung des Deutschen Wetterdienstes - Referenzcode 20130106

From "Andreas, Hendrik" <Hendrik.Andreas@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0106.dlz.persorg@wsv.bund.de
Date Mon, 28 Jan 2013 14:35:43 +0100

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für das Meteorologische Observatorium Hohenpeißenberg, im Rahmen des Projektes „Ozon-SAF“ zum nächstmöglichen Termin, befristet bis 28.02.2017 eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20130106_9334

 

In internationaler Zusammenarbeit mit EUMETSAT und europäischen Wetterdiensten führt der Deutsche Wetterdienst in der EUMETSAT Ozone Satellite Application Facility wissenschaftliche Vergleiche zwischen Satellitenmessungen und bodengebundenen Messungen von Ozonprofilen durch. Ziel ist es, die Qualität der Messungen sicher zu stellen und zu verbessern, sowie einen wertvollen globalen Datensatz zu Veränderungen der Ozonschicht bereit zu stellen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Wissenschaftliche Vergleiche zwischen Ozonprofilen aus Satellitenmessungen und bodengebundenen Messungen

·         Selbstständige Erstellung und Weiterentwicklung geeigneter wissenschaftlicher Software-Pakete

·         Selbstständige statistische Auswertung zu Unterschieden, zeitlichen und räumlichen Veränderungen

·         Wissenschaftliche Untersuchung, Analyse und Interpretation der Ergebnisse

·         Dokumentation der Ergebnisse anhand wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Berichten sowie Präsentation der Ergebnisse

·         Mitarbeit bei der Verbesserung der wissenschaftlichen Satellitenretrievals im Ozon-SAF Konsortium

·         Aktive Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen und Projekttreffen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/ Master) der Meteorologie, Physik, Mathematik, Geophysik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z.B. Ozeanographie, Hydrologie)

·         Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. vergleichbar zu Level C1 CEFR) sowie der englischen Sprache (mind. vergleichbar zu Level B2 CEFR) in Wort und Schrift

·         Bereitschaft zur Teilnahme an nationalen und internationalen Projekttreffen und Konferenzen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Kenntnisse und Erfahrungen in atmosphärischen Messverfahren, insbesondere Ozonprofilmessungen von Satelliten und vom Boden

·         Grundkenntnisse und erste Erfahrungen in der Meteorologie und Klimatologie

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung höherer Programmiersprachen (möglichst IDL) und im Umgang mit Datenbanken

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Statistik und in mathematischen Verfahren

·         Erfahrungen mit naturwissenschaftlichen Forschungsprojekten

·         Kenntnisse und Erfahrungen im internationalen Umfeld (z.B. im Rahmen von EU-Projekten, Satellitenmissionen, Messkampagnen)

·         Kenntnisse mit den MS-Office Standardprogrammen

·         Befähigung zum selbständigen, zielgerichteten und ergebnisorientiertem Arbeiten

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

·         Sicheres Ausdrucks- und Darstellungsvermögen (in Wort und Schrift)

·         Befähigung zum analytischen und vernetzten Denken i.V.m. der Fähigkeit zur Problemanalyse und –lösung

·         Initiative und Leistungsbereitschaft

·         Belastbarkeit und Flexibilität

·         Planungs- und Organisationsvermögen

 

Der Dienstposten ist nach Verg.-Gr. IIa, Fallgr. 1a, I BAT/ EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 22.02.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Webseite http://jobboerse.bmvbs.de.

 

Unter der Rubrik „Zugang für Bewerber/innen zum Elektronischen Bewerbungsverfahren EBV" haben Sie die Möglichkeit sich unter „Bewerbung mittels Referenzcode“ zu bewerben.

 

Hier geben Sie bitte im Verlauf Ihrer Bewerbung den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Master/Diplom-Urkunde) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

JPEG image

JPEG image

JPEG image

Attachment: Ausschreibung_0106_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_0106_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.