met-jobs@lists.reading.ac.uk
January 2013
Message 86

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutschen Wetterdienstes - Referenzcode 20130101

From "0101.dlz.persorg" <0101.dlz.persorg@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0101.dlz.persorg@wsv.bund.de
Date Fri, 25 Jan 2013 09:00:05 +0100

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat "Maritime Klimaüberwachung" zum nächstmöglichen Termin, am Dienstort Hamburg, befristet bis 30.06.2016 eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (PhD)

mit einem Wochenleistungsmaß von 65 Prozent

 

Referenzcode der Ausschreibung 20130101_9334

 

Als Teil der 2. Förderstufe des  Exzellenzclusters "Integrated Climate System Analysis and Prediction" (CliSAP 2) der Universität Hamburg wird im Forschungsbereich B 4 „Regional Storms and their Marine Impacts“ ist ein Dienstposten mit der Möglichkeit zur Promotion zu besetzen. Der Themenschwerpunkt liegt in der Erweiterung des Kenntnisstandes über historische, aktuelle und zukünftige Änderungen der Sturmaktivität in Nordeuropa im Hinblick auf die mögliche Sturmhochwassergefährdung der deutschen Nord- und Ostseeküste. Dabei stehen Untersuchungen zur möglichen Veränderung der Andauerzeiten der Küstenbelastung im Vordergrund.

Die Untersuchungen sollen in enger Kooperation mit dem Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht am Seewetteramt des DWD durchgeführt werden.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Aufbereitung von Zeitreihen des Luftdrucks aus Messwerten und Modelldaten von Reanalysen und Klimaläufen (Hindcast und Zukunft) für küstennahe Gebiete von Nord- und Ostsee

·         Untersuchungen zur ageostrophischen Windkomponente über Nord- und Ostsee

·         Berechnung von Zeitreihen des geostrophischen Windes auf Basis der unter 1. erstellten Zeitreihen und deren Vergleich

·         Statistische Auswertungen, insbesondere die richtungsabhängige Andauer von hohen Windgeschwindigkeiten der geostrophischen Winde und Bestimmung der Effektivwinde

·         Verifikation und Auswertung der Ergebnisse und Ableitung von Aussagen zur möglichen Änderung des Sturmflutrisikos an deutschen Küsten

·         Anfertigung von Berichten und Veröffentlichungen sowie Abstimmung mit internen sowie externen Projektpartnern

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/Master) der Meteorologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung

·         Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. Level B1 CEFR) sowie der englischen Sprache (mind. Level B2 CEFR)

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Kenntnisse und Erfahrungen mit einer höheren Programmiersprache (bspw. FORTRAN)

·         Kenntnisse über maritime Meteorologie und Klimatologie

·         Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Betriebssystem UNIX sowie mit statistischen Verfahren

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Befähigung zum selbständigen, wissenschaftlichen Arbeiten

·         Initiative und Leistungsbereitschaft

·         Analyse- und Urteilsvermögen

·         Kommunikationsvermögen und Kooperationsfähigkeit

·         Ausdrucks- und Darstellungsvermögen in Wort und Schrift

 

Der Dienstposten ist nach Verg.-Gr. IIa, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 22.02.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Webseite http://jobboerse.bmvbs.de.

 

Unter der Rubrik „Zugang für Bewerber/innen zum Elektronischen Bewerbungsverfahren EBV" haben Sie die Möglichkeit sich unter „Bewerbung mittels Referenzcode“ zu bewerben.

 

Hier geben Sie bitte im Verlauf Ihrer Bewerbung den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Master/Diplom-Urkunde) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

Attachment: Ausschreibung_0101_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_0101_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.