met-jobs@lists.reading.ac.uk
January 2013
Message 59

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung des Deutschen Wetterdienstes - Referenzcode 20130059

From "0059.dlz.persorg" <0059.dlz.persorg@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 0059.dlz.persorg@wsv.bund.de
Date Mon, 21 Jan 2013 10:26:21 +0100

Wir suchen für das Referat „Satellitengestütztes Klimamonitoring“ für den Geschäftsbereich „Klima und Umwelt“ im Deutschen Wetterdienst am Dienstort Offenbach am Main - vorbehaltlich der Mittelfinanzierung im Rahmen des CM-SAF - zum nächstmöglichen Termin befristet bis 28.02.2017 eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20130059_9334

 

Der Deutsche Wetterdienst betreibt federführend mit den europäischen Partnern in Belgien, Finnland, Großbritannien den Niederlanden, Schweden, und der Schweiz die „Satellite Application Facility on Climate Monitoring“ (CM SAF, www.cmsaf.eu) im Auftrag der Europäischen Organisation für die Nutzung von meteorologischen Satelliten, EUMETSAT. Der Schwerpunkt dieses SAFs liegt in der Ableitung homogener Zeitreihen von Klimagrößen mit speziellem Fokus auf Wolken, Strahlung und Wasserdampf. Die Zeitreihen werden aus Daten unterschiedlicher Satelliten zusammengesetzt. Die Verarbeitung der großen Datenmengen erfolgt auf Höchstleistungsrechnern am Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW) und den Rechnern des Deutschen Meteorologischen Rechenzentrums in Offenbach.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Entwicklung von Verfahren zur Erstellung von „Fundamental Climate Data Records“ mit Fokus auf SSMIS sowie Anwendung, Validation, Analyse und Bewertung der Ergebnisse im internationalen Umfeld. Dies beinhaltet auch Zusammenarbeit mit internationalen Partnern und Initiativen

·         Entwicklung und Anwendung von Validationsverfahren für SEVIRI und IASI sowie die Erstellung kollokierter Bojen- und Schiffsmessungen mit Satellitendaten, u.a. auch zur Bewertung externer Ableitungsverfahren mit dem Ziel der Übernahme ins CM SAF

·         Vorbereitung und Durchführung von Reprozessierungsaktivitäten für Mikrowellensensoren mit Fokus auf Nutzung von FCDRs und Weiterentwicklung von Verfahren zur Fehlerbestimmung.

·         Dokumentation der erledigten Aufgaben, sowie Verfassen von publikationsfähigen Manuskripten

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/ Master) vorzugsweise der Meteorologie, Physik, Ozeanographie oder vergleichbarer Fachrichtung

·         Sichere Kenntnis der englischen Sprache (mind. Level C1 CEFR) sowie der deutschen Sprache (mind. Level B1 CEFR)

·         Bereitschaft zur Teilnahme an internationalen Projekttreffen, Präsentationen auf Konferenzen und sonstigen Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Satellitenfernerkundung, vor allem in der Kalibration und Homogenisierung, sowie in der Kollokation und dem Vergleich diverser Fernerkundungsdaten

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung höherer Programmiersprachen (z.B. FORTRAN, C, R)

·         Kenntnisse und Erfahrungen der Strahlungsphysik, in der Anwendung von Strahlungstransportmodellen und in internationaler Kooperation zur Erstellung von Klimadatensätzen

·         Kenntnisse in physikalischen Ableitungsverfahren aus Satellitendaten

·         Kenntnisse in Messverfahren vom Boden wie Bojen und Schiffe

·         Kenntnisse der Statistik

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Scriptsprachen (z.B. Perl)

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Abfertigung von Berichten und wissenschaftlichen Publikationen in deutscher und englischer Sprache

·         Kenntnisse von Linux/UNIX sowie von MS Office Standardprogrammen

·         Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten

·         Sicheres Ausdrucks- und Darstellungsvermögen in Wort und Schrift

·         Konzeptionelles und analytisches Denken und Handeln mit hoher Zielorientierung

·         Initiative, Leistungsbereitschaft sowie Belastbarkeit und Flexibilität

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

·         Kreativität

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr.: A 14 BBesG / Verg.-Gr. Ib, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 14 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 28.02.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e.

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Master/Diplom-Urkunde) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

Attachment: Ausschreibung_20130059_met-jobs.pdf
Description: Ausschreibung_20130059_met-jobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.