met-jobs@lists.reading.ac.uk
December 2012
Message 56

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung Deutscher Wetterdienst - Referenzcode 20120185

From "Freese, Katja" <Katja.Freese@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 20 Dec 2012 14:15:29 +0100

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Nationale Klimaüberwachung“ für den Geschäftsbereich „Klima und Umwelt“ am Dienstort Offenbach am Main – vorbehaltlich der Mittelfinanzierung im Rahmen des FP7-Projektes „CORE-CLIMAX“ – zum nächstmöglichen Termin befristet für die Dauer von 24 Monaten eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

 

Referenzcode der Ausschreibung 20120185_9334

 

Im Projekt CORE-CLIMAX (COordinating Earth observation data validation for RE-analysis for CLIMAte ServiceS) sollen in internationaler Zusammenarbeit Konzepte zur Bewertung der Qualität von Klimadatensätzen entwickelt und getestet werden, insbesondere im Hinblick auf ihre Nutzbarkeit für modell-basierte Reanalysen. Schwerpunkte des Deutschen Wetterdiensts sind dabei die Bewertung boden-basierter Beobachtungsdaten sowie Konzepte zur vergleichenden Bewertung der Qualität modell-basierten (insbesondere regionaler) Reanalysen. Das Projekt ist ein Beitrag zum europäischen GMES-Programm und wird in Zusammenarbeit mit dem Hans-Ertel-Zentrum für Wetterforschung des DWD, sowie EUMETSAT, ECMWF und weiteren europäischen und chinesischen Partner durchgeführt.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Konzeptionelle Entwicklung von wissenschaftlichen Verfahren zur Bewertung der Qualität von Klimadatensätzen sowie von modell-basierter Reanalysen

·         Exemplarische Umsetzung, Anwendung sowie Bewertung der entwickelten Verfahren

·         Unterstützung bei der Entwicklung harmonisierter Konzepte zur Validation von Datensätzen und Reanalysen

·         Selbständige Koordination der wissenschaftlichen Arbeiten mit den Projektpartnern

·         Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen sowie Teilnahme an nationalen und internationalen Projekttreffen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Universitätsstudium (Diplom/ Master) vorzugsweise der Meteorologie, Ozeanografie, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung

·         Sprachkenntnisse in Deutsch (mind. Level B2 CEFR) sowie in Englisch (mind. Level B1 CEFR) in Wort und Schrift

·         Bereitschaft zur Durchführung von mehrtägigen (auch internationalen) Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Fundierte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in der Klimaforschung und Klimamodellierung, insbesondere im Bereich modell-basierter Reanalyse

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Statistik und mit statistischen Verfahren

·         Kenntnisse und Erfahrungen mit höheren Programmiersprachen (vorzugsweise FORTRAN) und der Shell-Programmierung unter UNIX

·         Kenntnisse und Erfahrungen mit Statistik- und Visualisierungssoftware für Klimadaten (z.B. R, IDL)

·         Kenntnisse und Erfahrungen mit Datenbanken (SQL)

·         Erfahrungen im Umgang mit großen Datenmengen sowie in der Bearbeitung externer Forschungsprojekte

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit (auch im internationalem Umfeld)

·         Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten

·         Planungs- und Organisationsvermögen

·         Kreativität, Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit

·         Schriftliches und mündliches Darstellungsvermögen von Arbeitsergebnissen

 

Der Dienstposten ist nach Verg.-Gr. Ib, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 14 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 09.01.2013 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite

https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e.

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bsp. Anschreiben, Lebenslauf, Master/Diplom-Urkunde) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss, unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

Attachment: Ausschreibung_20120185_metjobs.pdf
Description: Ausschreibung_20120185_metjobs.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.