met-jobs@lists.reading.ac.uk
October 2012
Message 38

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung Kennziffer 20121055

From "1055.dlz.persorg" <1055.dlz.persorg@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Cc 1055.dlz.persorg@wsv.bund.de
Date Fri, 12 Oct 2012 10:23:44 +0200

 

 

 

 

 

Wir suchen für die Abteilung „Flugmeteorologie““ für den Geschäftsbereich „Wettervorhersage“ im Deutschen Wetterdienst im Rahmen des Sonderforschungs-programms im Projekt „Edition, Produktion und Monitoring flugmeteorologischer Warnungen (AviationEPM)“ zum nächstmöglichen Termin befristet für die Dauer von 3 Jahren eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
Kennziffer 20121055, der Dienstort ist Offenbach am Main.

 

NinJo ist ein in JAVA implementiertes Werkzeug zum Visualisieren und Bearbeiten von meteorologischen Daten und dient als Meteorologische Workstation im DWD. AviationEPM ist eine NinJo-Komponente zum Editieren, Produzieren und Monitoren flugmeteorologischer Warnungen unter NinJo. Neben JAVA werden im AviationEPM intensiv XPATH- und XSLT-Techniken zur flexiblen Formatierung der Warntexte eingesetzt.  Innerhalb dieses Projektes soll u. a. AviationEPM um eine Überprüfung fachlich meteorologischer Plausibilitäten ergänzt werden. Weiterhin soll zur Optimierung des Warnmonitorings eine Überwachung der Warnungen anhand von Beobachtungsdaten implementiert werden. In einem dritten Schritt soll AviationEPM um ein Modul mit automatisierten Warnvorschlägen ergänzt werden.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·           Entwicklung neuer Funktionalitäten für flugmeteorologische Anwendungen  in NinJo (z.B. Weiterentwicklung AviationEPM)

·           Mitgestaltung der entsprechenden Fachkonzepte und Erstellung von  Designkonzepten

·           Entwicklung eines Moduls zur Überprüfung der mittels AviationEPM erstellten Warnungen auf fachliche Plausibilitäten

·           Entwicklung eines Verfahrens zur Erweiterung von AviationEPM hinsichtlich der Warnüberwachung

·           Entwicklung eines Verfahrens zur Integration von automatisierten Warnvorschlägen

·           Implementierung der neuen Funktionalitäten

·           Präsentation und Dokumentation der Arbeitsergebnisse in Abstimmung mit den NinJo Verantwortlichen im DWD

·           Optimierung von AviationEPM für Wartung und Pflege und Flexibilisierung hinsichtlich Konfigurationsmöglichkeiten

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom/ Master) vorzugsweise der Informatik, Physik, Meteorologie oder vergleichbare Fachrichtung

·         Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level C1 CEFR)

·         Bereitschaft zu Dienstreisen

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendungsprogrammierung mit JAVA unter UNIX (z.B. AIK oder LINUX) und Windows-Betriebssystemen

·         Umfangreiche Kenntnisse mit XML-, XPATH- und XSLT-Techniken

·         Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit Entwicklungsumgebungen (z.B. Eclipse) und Versionsmanagement (z.B. Perforce)

·         Mehrjährige Erfahrungen im Umgang und in der Entwicklung von Visualisierungssystemen für geophysikalische und meteorologische Daten wie z.B. NinJo

·         Organisations-, Koordinations- und Planungsvermögen (inkl. Termintreue)

·         Zielgerichtetes, selbstständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten

·         Flexibilität und Initiative

·         Hohe Auffassungsgabe und Lernbereitschaft

·         Sicheres Ausdrucks- und Darstellungsvermögen in Wort und Schrift

 

Erste Kenntnisse und Erfahrungen in der meteorologischen bzw. geophysikalischen Forschung und mit der Modellkette des DWD sowie Kenntnisse über meteorologische Datenformate (NetCDF, BUFR, GRIB) sind von Vorteil.

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr.: A 13 BBesG / Verg.-Gr. IIa, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de .

 

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Diplom, Arbeitszeugnisse, etc.) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht) muss bis zum 09.11.2012 unter Angabe der Kennziffer 20121055 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) vorliegen beim:

 

Dienstleistungszentrum für Personalgewinnung und Organisationsangelegenheiten

im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung,

Schloßplatz 9, 26603 Aurich.

 

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an 1055.dlz.persorg@wsv.bund.de
(d
ie maximal zulässige Anhanggröße beträgt 12 MB).

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Attachment: Entwurf_Extern_20121055_Stand091012.pdf
Description: Entwurf_Extern_20121055_Stand091012.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.