met-jobs@lists.reading.ac.uk
July 2012
Message 62

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:PreviousNext|List Information]

[Met-jobs] Position of Research Scientist at Deutscher Wetterdienst

From "Andreas, Hendrik" <Hendrik.Andreas@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 26 Jul 2012 11:30:20 +0200

Wir suchen für das Meteorologische Observatorium Lindenberg / Richard-Aßmann-Observatorium im Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“ des Deutschen Wetterdienstes zum 01.01.2013 befristet für die Dauer von 2 Jahren eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Kennziffer 20120716

 

Im Rahmen des Projektes „Lindenberg Testbed: Prototyp eines regionalen bodengebundenen Messnetzes für die Validierung von Satellitendaten und NWV-Modellergebnissen“ soll der Schwerpunkt „Feinprofile von Wasserdampf und wolkenmikrophysikalischen Parametern aus Lidar-/Radar-Messungen“ bearbeitet werden.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·         Verantwortliche Mitwirkung an der Durchführung operationeller und experimenteller Messungen mit dem Raman-Lidar RAMSES sowie mit einem Wolkenradar

·         Selbständige Auswertung, wissenschaftliche Analyse und Interpretation der Messdaten von Lidar und Wolkenradar unter Einbeziehung von alternativen direkten und indirekten Messverfahren

·         Entwicklung und Implementierung von Methoden zur Ableitung von Wolken- und Aerosolparametern aus den kombinierten Radar-/Lidar-Messungen

·         Wissenschaftliche Dokumentation und Publikation der Ergebnisse

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom/ Master) vorzugsweise der Meteorologie, Physik oder verwandter Fachrichtungen

·         Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level B1 CEFR)

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Umfangreiche Kenntnisse über die physikalischen Grundlagen der aktiven bodengebundenen Fernmessung

·         Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Programmierung zur Analyse und Visualisierung großer Datenmengen (z.B. IDL) sowie der Analyse und Weiterentwicklung existierender Software

·         Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der wissenschaftlichen Auswertung, Analyse und Interpretation von Profilmessungen atmosphärenphysikalischer Parameter

·         Sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift mindestens Level B2 CEFR

·         Erfahrungen in der Erfassung und Auswertung von experimentellen Messdaten

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Erstellung von Projektberichten und Publikationen sowie mit den MS-Office-Standardprodukten

·         Befähigung zum selbständigen, analytischen Denken, in Verbindung mit der Fähigkeit zur Problemanalyse und -lösung

·         Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft

·         Planungs- und Organisationsvermögen, insbesondere eine zuverlässige Arbeitsweise und hohe Arbeitssorgfalt

·         Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

·         Sicheres Ausdrucks- und Darstellungsvermögen (in Wort und Schrift)

 

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr.: A 13 BBesG / Verg.-Gr. IIa, Fg. 1a, Teil I BAT / EG 13 TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Diplom, Arbeitszeugnisse, etc.) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht) muss bis zum 09.09.2012 unter Angabe der Kennziffer 20120716 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) vorliegen beim:

 

Dienstleistungszentrum für Personalgewinnung und Organisationsangelegenheiten

im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung,

Schloßplatz 9, 26603 Aurich.

 

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an 0716.dlz.persorg@wsv.bund.de (die maximal zulässige Anhanggröße beträgt 12 MB).

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.

 

JPEG image

Attachment: Stellenanzeige_DWD_0716.doc
Description: Stellenanzeige_DWD_0716.doc



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.