met-jobs@lists.reading.ac.uk
September 2011
Message 56

[Periods|Index by:DateThreadSubjectAuthor|Date:PreviousNext|Thread:(Previous)(Next)|List Information]

[Met-jobs] Stellenausschreibung Kennziffer 20110601

From "0601.dlz.persorg" <0601.dlz.persorg@wsv.bund.de>
To <met-jobs@lists.reading.ac.uk>
Date Thu, 15 Sep 2011 14:59:43 +0200

Please announce this job at www.lists.rdg.ac.uk/mailman/listinfo/met-jobs.

Thank you.

 

Yours sincerely

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir suchen zur Mitarbeit am Thema „Skalierbarkeit von Anwendungen für hochskalierbare Petaflop-Rechnerfür die Abteilung „Technische Infrastruktur und Betrieb“ im Deutschen Wetterdienst am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin, befristet für die Dauer von 3 Jahren, eine/einen

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Schwerpunkt „Hochleistungsrechner“

(Kennziffer 20110601)

 

Im Rahmen des Sonderforschungsprogramms im Teilprojekt „Skalierbarkeit von Anwendungen für hochskalierbare Petaflop-Rechner“ besteht das Ziel in der Entwicklung von neuen Algorithmen, Verfahren und Betriebsformen für die Numerische Wettervorhersage, die in der Lage sind, die Architekturen und Leistungscharakteristika von Petaflop-Rechnern effizient zu nutzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

·                     Analyse der Parallelisierungsstrategien der im DWD eingesetzten Modelle der Numerischen Wettervorhersage und Datenassimilation unter Berücksichtigung der Implementierung auf  den im Bereich des Petascale Computing eingesetzten Rechnerarchitekturen

·                     Weiterentwicklung

o        der Parallelisierung unter Nutzung neuer Message-Passing-Strukturen und  Berücksichtigung unterschiedlicher Rechnerarchitekturen

o        von Ansätzen zur Reduzierung der globalen Kommunikation

o        von hybriden Parallelisierungskonzepte

·                     Weitreichende Analyse der unterschiedlichen Störungen der Lastverteilungen in den Modellen (auch in Abhängigkeit der unterschiedlichen Rechnerarchitekturen und schneller Verbindungsnetzwerke) sowie Implementierung und Test geeigneter Modellstrukturen

·                     Konzeption und Test geeigneter Softwarekomponenten, die den Portabilitätsanforderungen des DWD genügen sowie Unterstützung bei der Implementierung in die DWD Softwareumgebung und Modellstrukturen

 

Unerlässliche Qualifikationen zur Ausübung des Dienstpostens sind:

·         Erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium der Naturwissenschaften oder Informatik (Universität/ Master)

·         Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

·         Fundierte Kenntnisse der Methoden der numerischen Simulation, vorzugsweise aus dem Bereich Wetter und Klima, sowie fundierte Kenntnisse und umfassende Erfahrungen in der Entwicklung und Optimierung von numerischen Simulationen, ebenfalls vorzugsweise aus dem Bereich Wetter und Klima

·         Fundierte Kenntnisse der Methoden und umfassende Erfahrungen in der Anwendung der Parallelen Programmierung

·         Kenntnisse höherer Programmiersprachen (z.B. Fortran, C), von HPC Rechnerarchitekturen sowie dem Betriebssystem UNIX/Linux

·         Kenntnisse und Erfahrungen in der Nutzung von HPC Systemen sowie in der Einarbeitung in fremde Simulationsprogramme

·         Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie Innovationsvermögen

·         Befähigung zum analytischen Denken und zur Problemanalyse

·         Befähigung zur Umsetzung komplexer theoretischer Ansätze in praktisch nutzbare Verfahren

·         Kooperations- und Kommunikationsbereitschaft i.V.m. einem sicheren Darstellungsvermögen in Wort und Schrift

·         Einsatzbereitschaft und Initiative

 

Der Dienstposten ist Verg.-Gr. Ib BAT / EG 14 TVöD / Bes.-Gr.: A 14 BBesG bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

 

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

 

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

 

 

 

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Diplom, Arbeitszeugnisse, etc.) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht) muss bis zum 14.10.2011 unter Angabe der Kennziffer 20110601 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) vorliegen beim:

 

Dienstleistungszentrum für Personalgewinnung und Organisationsangelegenheiten

im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung,

Schloßplatz 9, 26603 Aurich.

 

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an 0601.dlz.persorg@wsv.bund.de (die maximal zulässige Anhanggröße beträgt 12 MB).

 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Seeber, Tel.: 069/8062-4256 zur Verfügung.“

 

http://www.dwd.de                             http://jobboerse.bmvbs.de

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Katja Freese

 

DLZ für Personalgewinnung und Organisationsangelegenheiten

im Bereich des BMVBS bei der WSD Nordwest

Schloßplatz 9

26603 Aurich

 

Tel.: 04941/602-218

Fax: 04941/602-249

katja.freese@wsv.bund.de

http://jobboerse.bmvbs.de

 

 

P Bitte prüfen Sie, ob diese Nachricht wirklich ausgedruckt werden muss!

 

Attachment: Ausschreibung_0601_extern.pdf
Description: Ausschreibung_0601_extern.pdf



Go to: Periods · List Information · Index by: Date (or Reverse Date), Thread, Subject or Author.